Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gericht entscheidet: Radfahrer müssen nicht mehr auf den Radweg

Die Radler bekommen auch auf der Krefelder Straße (Neustadt-Nord) die Wahl: Straße oder doch besser Radweg.
Die Radler bekommen auch auf der Krefelder Straße (Neustadt-Nord) die Wahl: Straße oder doch besser Radweg.
 Foto: Gottschalk; Montage: EXPRESS
Köln –  

Das wird das Fiasko auf unseren Straßen weiter verschärfen. Radfahrer müssen bald nicht mehr die Radwege nutzen, sondern können auch direkt daneben auf der Straße fahren. Die Stadt steht vor einem Riesenproblem.

Radwege, die die Städte für Millionen gebaut haben, sind nicht mehr Pflicht, sondern nur „ein Angebot“ für Radler. Das ist nach dem Grundsatzurteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig mit dem Aktenzeichen BVerwG 3 C 42.09 die neue Lage.

Hunderte blaue Gebotsschilder ordnen noch die Radwegenutzung an. Denn jahrelang galt landauf, landab, dass man zur Unfallverhütung Radler und Autos trennen müsse.

Dieser Grundsatz war den Richtern nun viel zu allgemein, um den Radlern die Straße generell zu verbieten. Außerdem hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass abgesetzte Radwege auf den Bürgersteigen ein höheres Unfallrisiko bedeuten, als das Radeln auf der Straße. Immer wieder kracht es dort mit Fußgängern und an Einmündungen mit Autos.

Video zum Thema
Autofahrer über Radfahrer: „Die sind das schlimmste Gesindel"

Nach dem Urteil muss die Stadt reagieren. „Wir haben bereits rund 100 Abschnitte in Bearbeitung“, bestätigt Kölns Fahrradbeauftragter Jürgen Möllers: „Die Nutzungspflicht darf als absolute Ausnahme nur noch aufrechterhalten werden, wenn die Straße eine »erheblich gesteigerte Gefahr«, quasi für Leib und Leben, darstellt.“ Und das sei bei den allermeisten nicht der Fall. Heißt: Schilder abmontieren. Auf der Krefelder Straße fange die Stadt an.

So blühen uns raderdolle Zeiten: Autos schleichen auf der Straße hinter einem Radler her - dabei ist daneben ein freier Radweg. „Das wird problematisch“, fürchtet Möller.

Zumindest die Radspuren, die wie etwa auf der Venloer Straße auf der Straße mit gestrichelten Linien gekennzeichnet sind, sind noch über das Rechtsfahrgebot zu nutzen. Neue Radwege, wie auf der Cäcilienstraße, werden gleich auf den Fahrbahnen geplant.

Was sagen Sie dazu? Diskutieren Sie mit auf facebook.com/express.de oder gleich hier unter dem Artikel.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Ab Ende 2015 soll die Linie 17 zwischen Sürth bzw. Rodenkirchen und Severinstraße fahren. Weiter Richtung Heumarkt geht es erst fünf Jahre nachdem am Waidmarkt die Ursache für den Einsturz des Stadtarchivs gefunden worden ist.
Politiker sind entsetzt
Kölner U-Bahn-Desaster: So geht es jetzt weiter

Mit Entsetzen reagiert die Stadt auf die Berichterstattung des EXPRESS, wonach die Nord-Süd-U-Bahn erst 2023 komplett in Betrieb gehen wird. Doch zwischen Severinstraße und Sürth geht es schon Ende 2015 los.

Das Rodenkirchenbad bleibt noch ein paar Tage länger geschlossen. (Symbolbild)
Bad bleibt weiterhin geschlossen
Rodenkirchenbad: Platten sind wegen Bauarbeiten auf Kinder gefallen

Nachdem sich Platten des Innendaches gelöst haben, als Kinder Schwimmunterricht im Wasser hatten, wurde das Bad geschlossen und muss noch ein paar Tage geprüft werden.

Auf dem Rastplatz flogen zwischen einem 19- und 53-Jährigen die Fäuste.
Polizei bemängelt fehlende Contenance
Nach Provokation auf der Autobahn: Schlägerei folgt auf dem Rastplatz

Wer wem zuerst auf der Autobahn zu nah kam, konnten die Streithähne der Polizei nicht mal richtig erklären. Fest stand nur: Auf dem Rastplatz flogen zwischen einem 19- und 53-Jährigen die Fäuste.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos