Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gemetzel im Garten: Mann (58) tötet und verbuddelt eigenen Schäferhund

Der Schäferhund soll zuvor angeblich Familienmitglieder gebissen haben.
Der Schäferhund soll zuvor angeblich Familienmitglieder gebissen haben.
 Foto: dpa (Symbolbild)
Nümbrecht –  

Vom eigenen Herrchen brutal getötet und im Garten verbuddelt – warum musste der belgische Schäferhund sterben?

Die blutige Tat spielte sich am Donnerstag im Garten eines 58-jähriger Mannes aus Nümbrecht ab. Gemeinsam mit einem Bekannten (21) soll er das Tier zunächst mit einem Seil festgebunden haben. Dann schlug er mit einem Gegenstand auf den Kopf des Hundes ein, bis dieser regungslos auf dem Boden lag. Dann soll der 58-Jährige mit einem Messer oder etwas Ähnlichem zugestochen haben.

Ein Zeuge bekam das grausige Schauspiel mit und alarmierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war der Hund bereits vergraben. Sie ließen den Kadaver wieder ausgraben. Das „Beweisstück“ soll nun „ordnungsgemäß entsorgt“ werden.

Als Motiv für die Tat gab der 58-Jährige an, dass der Hund mehrfach ihn und andere Familienmitglieder gebissen habe. Ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde gegen die beiden Männer eingeleitet.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Gefahrenstelle am Heumarkt: Um Falschabbieger, wie hier der dunkle Kombi, abzuhalten, installiert die Stadt jetzt ein neues Verkehrsschild.
Seit 2014 schon 17 Verletzte
Imi-Falle Heumarkt: Stadt stellt Schilder auf

Die Stadt ergreift Maßnahmen zur Entschärfung der Imi-Falle am Heumarkt. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik stellt neue Warnsignale auf. Die Unfallgefahrenstelle soll sicherer werden.

Die Polizei konnte die Fahrerflüchtige festnehmen.
Kind schwer verletzt
Düren: Dieser Fall von Fahrerflucht ist unfassbar

Ein zehnjähriger Junge ist in Düren von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Die 70-jährige Fahrerin stieg noch aus, um nach dem Kind zu schauen - fuhr dann aber einfach weiter!

Nur Attrappe, aber in der Show wird es ernst: Theo Pagel mit einem nachgebauten Ei des ausgestorbenen „Moa“ (Elefantenvogel).
Experte bei ZDF-Live-Experiment
Theo Pagels schlüpfrige Oster-Show

Die Aufgabenstellung: Wie viele Tiere schlüpfen binnen 90 Minuten in einer Live-Sendung? Der Moderator: mit Johannes B. Kerner ein Fachmann in Sachen Nachwuchs. Der Experte: kein Geringerer als Kölns Zoodirektor Theo Pagel!

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos