Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gemetzel im Garten: Mann (58) tötet und verbuddelt eigenen Schäferhund

Der Schäferhund soll zuvor angeblich Familienmitglieder gebissen haben.
Der Schäferhund soll zuvor angeblich Familienmitglieder gebissen haben.
Foto: dpa (Symbolbild)
Nümbrecht –  

Vom eigenen Herrchen brutal getötet und im Garten verbuddelt – warum musste der belgische Schäferhund sterben?

Die blutige Tat spielte sich am Donnerstag im Garten eines 58-jähriger Mannes aus Nümbrecht ab. Gemeinsam mit einem Bekannten (21) soll er das Tier zunächst mit einem Seil festgebunden haben. Dann schlug er mit einem Gegenstand auf den Kopf des Hundes ein, bis dieser regungslos auf dem Boden lag. Dann soll der 58-Jährige mit einem Messer oder etwas Ähnlichem zugestochen haben.

Ein Zeuge bekam das grausige Schauspiel mit und alarmierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war der Hund bereits vergraben. Sie ließen den Kadaver wieder ausgraben. Das „Beweisstück“ soll nun „ordnungsgemäß entsorgt“ werden.

Als Motiv für die Tat gab der 58-Jährige an, dass der Hund mehrfach ihn und andere Familienmitglieder gebissen habe. Ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde gegen die beiden Männer eingeleitet.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Jetzt ist die jecke Zeit endgültig vorbei. Lokalchef Christian Lorenz bemerkte auf dem Weg zur Arbeit einen Arbeiter, der aus der Nubbelrather Straße wieder die Subbelrather Straße machte.
Der Tag in Köln
Die Nubbelrather wird wieder zur Subbelrather!

Guten Morgen Köln! Hier erfahrt ihr, was heute in der Stadt los ist.

Stephan Claasen vor seinem Schwulenclub „Station 2b“. Auch hier gibt es einen „Darkroom“. Nachdem das Verbot vom Tisch ist, kann der 43-Jährige aufatmen.
Verbot vom Tisch
Darkrooms dürfen bleiben

Die schwul-lesbische Szene Kölns stöhnte auf, als die Politik ein Verbot von Vergnügungsstätten in der Severinstraße planten. Nach dem Aufschrei ist das Verbot nun vom Tisch.

Der Mercedes ist nur noch Schrott.
Crash auf den Ringen
Köln: Mercedes überschlägt sich - Fahrer (24) flüchtet!

In der Nacht zu Mittwoch überschlug sich ein 24-Jähriger mit seinem Mercedes auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring in Höhe Christophstraße. Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer!

Dat Fest 21. Juni 2014 Köln
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos