Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Frau niedergestochen: Die Bluttat geschah aus Eifersucht

Von
Blutüberströmt wurde das Opfer abtransportiert.
Blutüberströmt wurde das Opfer abtransportiert.
Foto: Jasmin
Köln –  

Der 41-Jährige, der auf die 28-Jährige in Holweide und sich selbst einstach, handelte aus Eifersucht. Ein Zeuge erzählt.

„Sie stritten sich beide laut auf dem Flur, er hatte ein langes Küchenmesser, mit dem er auf sie einstach“, so der Beobachter. Unfassbar: Als der Zeuge ihn aufhalten wollte, stach sich der Täter selbst in Brust, „dann immer abwechselnd die Frau und sich selbst.“

Erst die Polizei konnte den Blutrausch beenden. Bilanz: Elf Messerstiche bei der Frau, drei bei dem Mann. Sie schwebt noch in Lebensgefahr, der Täter nicht mehr.

Zwischen den beiden Nachbarn in dem Haus an der Bergisch Gladbacher Straße gab es ständig Streit. Grund: Die beiden hatten eine kurze heftige Affäre, die sie schließlich beendet hatte. Der 41-Jährige, der laut Nachbarn häufig trank, kam damit nicht klar. Am Tag vor dem Blutrausch hatte er sogar ihre Tür eingetreten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Mit seinem Haarschnitt war der 14-Jährige nicht zufrieden - da musste der Vater leiden...
Polizei-Einsatz in Stolberg
Haarschnitt gefiel 14-Jährigem nicht - da ging er mit Regenschirm auf Vater los

Ein 14-Jähriger ist mit einem Regenschirm auf seinen Vater losgegangen, nachdem beide gemeinsam beim Friseur waren und dem Sohnemann der neue Haarschnitt so gar nicht gefiel.

Flüchtlinge auf dem Weg zum Haupteingang, hinter Zäunen WC/Dusch-Container.
Notunterkunft in Porz
Ex-Praktiker-Markt: Erste Flüchtlinge ziehen ein

Der von der Stadt zur Notunterkunft für Flüchtlinge umgebaute ehemalige Baumarkt in Porz-Eil ist bezugsfertig.

Ein Mann ist beim Überqueren der Bahngleise gestürzt und musste von drei Männern gerettet werden.
Benommen und schwer verletzt
Mann stürzt auf Bahngleise am Bahnhof Köln-Süd und wird gerettet

Dank drei aufmerksamer Helfer (20, 21, 23) ist am Donnerstagmorgen ein 33-jähriger Kölner von der Bahntrasse am Bahnhof Köln-Süd gerettet worden - er hatte schwer verletzt auf den Gleisen gelegen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos