Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Frau niedergestochen: Die Bluttat geschah aus Eifersucht

Von
Blutüberströmt wurde das Opfer abtransportiert.
Blutüberströmt wurde das Opfer abtransportiert.
 Foto: Jasmin
Köln –  

Der 41-Jährige, der auf die 28-Jährige in Holweide und sich selbst einstach, handelte aus Eifersucht. Ein Zeuge erzählt.

„Sie stritten sich beide laut auf dem Flur, er hatte ein langes Küchenmesser, mit dem er auf sie einstach“, so der Beobachter. Unfassbar: Als der Zeuge ihn aufhalten wollte, stach sich der Täter selbst in Brust, „dann immer abwechselnd die Frau und sich selbst.“

Erst die Polizei konnte den Blutrausch beenden. Bilanz: Elf Messerstiche bei der Frau, drei bei dem Mann. Sie schwebt noch in Lebensgefahr, der Täter nicht mehr.

Zwischen den beiden Nachbarn in dem Haus an der Bergisch Gladbacher Straße gab es ständig Streit. Grund: Die beiden hatten eine kurze heftige Affäre, die sie schließlich beendet hatte. Der 41-Jährige, der laut Nachbarn häufig trank, kam damit nicht klar. Am Tag vor dem Blutrausch hatte er sogar ihre Tür eingetreten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
In Humboldt-Gremberg wurde am späten Nachmittag eine Leiche gefunden.
Vermeintlicher Täter meldet sich per Telefon
Polizei findet Frauen-Leiche in Humboldt-Gremberg

In einer Wohnung in Humboldt-Gremberg hat die Polizei die Leiche einer noch nicht identifizierten Frau gefunden. Zuvor hatte der vermeintliche Täter die Polizei gerufen.

Kunrat Freiherr von Hammerstein-Equord musste nach dem 20. Juli 1944 untertauchen. In Köln fand er Schutz.
Kriegsende in Köln
Freiherr von Hammerstein-Equord: Abenteuerliche Flucht nach Köln

Mit Hilfe des damaligen Kölner Stadtdechanten Robert Grosche findet der Offizier Unterschlupf, unter anderem bei Familie Borkowsky.

Und die Frau ist auch dabei, als wenig später der NSU-Terrorist Uwe Mundlos auf dem Fahrrad die Nagelbombe durch die Schanzenstraße schiebt.
Neue Aufnahmen aufgetaucht
Das rätselhafte Pärchen vom Keupstraßen-Video

Jetzt aufgetauchte Aufnahmen zeigen ein Pärchen, das sich in der Nähe des Tatorts am 9. Juni 2004 aufhielt. Ihr seltsames Verhalten gibt Rätsel auf.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos