Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Fake-Alarm!: Das sind die Facebook-Lügen über die Übergriffe in Köln

Aktuelles Video der Übergriffe in Köln vom 31.12.2015 die Presse uns vorbehalten will!!Klar zu erkennen, wie ein Mob...

Posted by Ismail Tabu on Donnerstag, 7. Januar 2016

Köln -

Ein Klinik-Brief, in dem Opfer aus der Silvesternacht zum Schweigen gebracht werden sollen, sorgte bei Facebook für Wirbel. Doch schnell kam raus: Alles nur Fake! 

Das gefälschte Schreiben ist nicht das einzige Dokument, das sich über Facebook und Twitter in Windeseile verbreitete und sich dann doch als Lüge entpuppte. 

In der Facebook-Gruppe „NETT-WERK Köln", die wegen der vielen Hetz-Kommentare vorübergehend geschlossen wurde, kursiert immer wieder ein Video, das offenbar zeigt, wie ein Mädchen von einer Gruppe Männern sexuell belästigt wird.

Einer der Absender schreibt: „Aktuelles Video der Übergriffe in Köln vom 31.12.2015 die Presse uns vorbehalten will!!Klar zu erkennen, wie ein Mob Dreckspack hilfloses Mädchen bedrängt und begrapscht!!!Es ist unglaublich was da passiert ist!!"

Auch EXPRESS.DE bekam schon Anfragen, warum wir das Video zurückhalten. Doch der Grund ist simpel: Das Video stammt gar nicht aus der Kölner Silvesternacht am Hauptbahnhof, sondern vom Tahrir-Platz in Kairo (Ägypten). Die Aufnahmen sind bereits zweieinhalb Jahre alt. Hier gibt es den Beweis auf Youtube. 

Da sich Fotos und Videos in sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer verbreiten, ist die ursprüngliche Quelle oft nicht mehr erkennbar. Nutzer sollten jeder Behauptung daher mit gesunder Skepsis begegnen.

(met)