Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ex-Grabungsleiter: Schütte zieht gegen Stadt vor Gericht

Von
Dr. Sven Schütte will vor Gericht ziehen.
Dr. Sven Schütte will vor Gericht ziehen.
 Foto: Grönert
Köln –  

Sven Schütte (60), der gefeuerte Leiter des Projekts Archäologische Zone/Jüdisches Museum, will sich seinen Rauswurf nicht gefallen lassen. Dr. Hubert Minz erklärt als Anwalt des umstrittenen Archäologen: „Wir werden uns gegen diese Umsetzungsverfügung gerichtlich zur Wehr setzen. Zumal in dieser Verfügung keinerlei Grund für die Umsetzung meines Mandanten genannt wird.“

Mit einem Paukenschlag war Schütte am Mittwoch von Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) die Leitung der Archäologischen Zone entzogen worden. Der OB lässt ihn jetzt wissenschaftliche Befunde der Ausgrabung in der U-Bahn-Baustelle Pipinstraße auswerten.

Schütte hatte in einem Interview mit der israelischen Zeitung „Ha’aretz“ die Gegner des geplanten Jüdischen Museums am Rathaus des „latenten Antisemitismus“ bezichtigt. Roters tobte.

Neuer Leiter des Projekts „Archäologischen Zone/Jüdisches Museum“ wird jetzt Dr. Marcus Trier, Chef des Römisch-Germanischen Museums. „Ich will einen atmosphärischen Neubeginn“, sagte er nach seiner Ernennung zum EXPRESS. „Es muss jetzt Ruhe ins Projekt. Wir wollen uns auf die Arbeit konzentrieren und die Kooperation mit dem LVR aufnehmen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Auf dem Brüsseler Platz zieren aktuell Dixi-Klos die Umgebung. Das soll sich jedoch bald ändern.
Dauerlösung oder Notnagel?
Brüsseler Platz: Dixi-Klos statt Urinale im Belgischen Viertel

Wer zurzeit am Brüsseler Platz mal eben auf die Toilette gehen will, muss sich mit Dixi-Klos begnügen. Ist das eine Dauer- oder doch nur eine Übergangslösung?

Die Polizei rückte mit 30 Beamten aus. (Symbolfoto)
SEK-Einsatz in Leverkusen-Opladen
Mann verschanzt sich mit Messer in Wohnung

Nachbarn alarmierten die Polizei, weil ein Mann in seiner Wohnung randalierte. Als das SEK eintraf, verschanzte er sich mit einem Messer.

Der Leipziger Künstler verschönert die Fassade.
Leipziger Künstler verschönert Fassade
Tino malt zehn Meter große Grazie ans Haus

Ab Montag hat Ehrenfeld eine neue Bewohnerin. Sie ist etwa zehn Meter groß und ist vom Ehrenfeldgürtel aus beim Bahnhof zu sehen.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos