Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ex-Grabungsleiter: Schütte zieht gegen Stadt vor Gericht

Von
Dr. Sven Schütte will vor Gericht ziehen.
Dr. Sven Schütte will vor Gericht ziehen.
Foto: Grönert
Köln –  

Sven Schütte (60), der gefeuerte Leiter des Projekts Archäologische Zone/Jüdisches Museum, will sich seinen Rauswurf nicht gefallen lassen. Dr. Hubert Minz erklärt als Anwalt des umstrittenen Archäologen: „Wir werden uns gegen diese Umsetzungsverfügung gerichtlich zur Wehr setzen. Zumal in dieser Verfügung keinerlei Grund für die Umsetzung meines Mandanten genannt wird.“

Mit einem Paukenschlag war Schütte am Mittwoch von Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) die Leitung der Archäologischen Zone entzogen worden. Der OB lässt ihn jetzt wissenschaftliche Befunde der Ausgrabung in der U-Bahn-Baustelle Pipinstraße auswerten.

Schütte hatte in einem Interview mit der israelischen Zeitung „Ha’aretz“ die Gegner des geplanten Jüdischen Museums am Rathaus des „latenten Antisemitismus“ bezichtigt. Roters tobte.

Neuer Leiter des Projekts „Archäologischen Zone/Jüdisches Museum“ wird jetzt Dr. Marcus Trier, Chef des Römisch-Germanischen Museums. „Ich will einen atmosphärischen Neubeginn“, sagte er nach seiner Ernennung zum EXPRESS. „Es muss jetzt Ruhe ins Projekt. Wir wollen uns auf die Arbeit konzentrieren und die Kooperation mit dem LVR aufnehmen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Sven, Klaus und Co. überzeugen immer wieder mit Auftritten in Kirchen.
Advent, Advent...
Kölns beste Weihnachts-Shows

Es weihnachtet sehr in der Stadt, und auch unsere Kölner Künstler stimmen sich musikalisch auf das Fest ein. EXPRESS stellt eine Auswahl der besten Weihnachtskonzerte vor.

So soll das Klimawindkanal-Zentrum in Köln-Merkenich nach der Fertigstellung aussehen.
Ford baut riesige Spezial-Anlage
Hier entsteht Kölns kältester und windigster Ort

Windgeschwindigkeiten von 250 km/h und zugleich der kälteste und wärmste Ort Deutschlands - das alles trifft bald auf Köln zu, zumindest auf einen kleinen Teil der Domstadt.

Bea Bäcker aus Düsseldorf und Tim Kirschbaum aus Wuppertal gaben sich bei Sat.1 standesamtlich gültig das Ja-Wort, ohne sich vorher zu kennen.
„Hochzeit auf den ersten Blick“
Woelkis Wut auf Sat.1-Heirats-Show

Bei Sat.1 wird das Kennenlernen übersprungen – und direkt geheiratet. Die Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“ empört Kölns Erzbischof: „Abstoßend“, nennt er das neue Format.

Anzeigen




Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos