Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Erhebliche Verschmutzungen: Poller-Streit am L.-Fritz-Gruber-Platz

Reifenabrieb verschmutzt die weißen Bodenplatten.
Reifenabrieb verschmutzt die weißen Bodenplatten.
Foto: Alexander Schwaiger
Köln –  

Für satte 667.000 Euro hat die Stadt den L.-Fritz-Gruber-Platz im Herzen der Stadt grundsaniert: schneeweiße Bodenplatten, Festbeleuchtung, weiße Bänke zum Verweilen – alles vom Feinsten.

Doch da versäumt wurde, ihn für den Verkehr von Herzogstraße und Glockengasse abzuriegeln, ist aus dem „Schmuckstück“ ein Park- und Wendeplatz für Autos und Lieferwagen geworden – auch wenn es nicht erlaubt ist.

Drei Monate nach der feierlichen Einweihung sind die weißen Bodenplatten erheblich verschmutzt, besonders durch den schwarzen Reifenabrieb der vielen Lieferwagen. Es ist eine Frage der Zeit, wann sich die ersten Platten lösen.

Bezirksbürgermeister Andreas Hupke bedauert diese „Respektlosigkeit“. Er und einige Anwohner fordern, dass die Stadt endlich aktiv wird. „Bei einer Investition von 667 000 Euro sollten auch noch zwei Poller drin sein, um den Platz zu schützen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Ihr Konzertveranstalter ist pleite, deshalb wird Kylie Minogue nicht nach Köln kommen.
Geld-Erstattung unklar
Kölner Fans tappen in Kylies Insolvenz-Falle

Nach der Absage ihres Köln-Konzerts muss Arenachef Stefan Löcher die unzureichenden Informationen um das Insolvenzverfahren gegen den Konzertveranstalter „creative talent“ ausbaden.

In der Halbzeit des FC-Spiels gegen Dortmund war groß zu lesen: „Fußball ist Fußball – Rassismus bleibt Rassismus“!
Kundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz
Fans gegen rechts: Kein Platz für Rassismus!

In der Halbzeit des FC-Spiels gegen Dortmund war im Süden und Norden des Rheinenergie-Stadions groß zu lesen: „Fußball ist Fußball – Rassismus bleibt Rassismus“!

Andrea G. (30) geht vor Freude in die Luft, zeigt uns im Rheinpark gekonnt, was sie von diesem Herbstsommer hält.
24 Grad in der Stadt
So warm war’s im Oktober noch nie!

Sonntagmittag kletterte die Temperatur auf 24 Grad in der Stadt – und bescherte uns den historisch wärmsten 19. Oktober seit Aufzeichnung der Wetterdaten. Dem Ruf der Sonne folgten Tausende Kölner.

Anzeigen


Umfrage

Lohnt sich eine Lauf-App für Hobby-Jogger?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos