Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Er kaufte den Pferdelaster: Polizei jagt diesen Geldtransporter-Gangster

... und das der Gangster, der den Tat-Lkw kaufte.
... und das der Gangster, der den Tat-Lkw kaufte.
Foto: Polizei
Köln –  

Der missglückte Geldtransporter-Raub in Rodenkirchen: Jetzt hat die Polizei offenbar eine heiße Spur. Am Donnerstag veröffentlichten die Beamten das Phantombild eines der mutmaßlichen Täter.

Der abgebildete Mann hatte am 30. Dezember in Düren den Pferdetransporter gekauft, der bei dem Raub vor einer Woche als Rammfahrzeug benutzt worden war. Der Käufer wird als Anfang bis Mitte 30 und ca. 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine Brille, soll eine normale Statur gehabt und osteuropäisch ausgesehen haben.

Ein weiteres Detail, das die Ermittler bekanntgaben: Zur Weiterfahrt mit dem Transporter brachte er ein Kurzzeitkennzeichen mit der Kennung "HD" für Heidelberg an dem Wagen an. Nach Zeugenangaben wurde der Mann noch von jemandem begleitet, der einen silber- oder goldfarbenen Kleinwagen fuhr. Auch dieser soll ein Heidelberger Kurzzeitkennzeichen gehabt haben.

Wer Hinweise zur Identität der Person geben kann oder wer den Transporter seit dem Ankauf gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizei unter 0221/229-0.

Spektakulärer Coup in Rodenkirchen
www.stepmap.de Landkarten-Editor
StepMap Spektakulärer Coup in Rodenkirchen


Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
So sieht er aus, der "Pata Negra Burger".
Dark-Food-Trend
„Die Fette Kuh“ bringt schwarze Burger nach Köln

In Japan werden die tiefschwarzen Burger schon verkauft – nun holt "Die Fette Kuh" als erstes Restaurant in Deutschland den Trend nach Köln!

Die Herde wurde nicht getrennt: Maha Kumari (vorne) am Mittwochnachmittag im Außengehege.
Elefantenhaus bleibt geschlossen
Pocken im Kölner Zoo: Jetzt schon fünf Elefanten infiziert

Die Pockenwelle im Elefantenhaus des Kölner Zoos reißt nicht ab. Jetzt sind zwei weitere Tiere erkrankt. Die Ansteckungsgefahr für den Menschen ist allerdings gering.

Die versiegelte Garage von Peter M.
Jana (17) vergewaltigt und eingesperrt
Peter M. (52) im Sauerland gefasst

Aufatmen in Köln: Die Polizei hat Peter M. (52), den mutmaßlichen Vergewaltiger von Jana (17) gefunden. Er lebt und wurde festgenommen.

Anzeigen


Umfrage

Lohnt sich eine Lauf-App für Hobby-Jogger?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos