Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Er kaufte den Pferdelaster: Polizei jagt diesen Geldtransporter-Gangster

... und das der Gangster, der den Tat-Lkw kaufte.
... und das der Gangster, der den Tat-Lkw kaufte.
 Foto: Polizei
Köln –  

Der missglückte Geldtransporter-Raub in Rodenkirchen: Jetzt hat die Polizei offenbar eine heiße Spur. Am Donnerstag veröffentlichten die Beamten das Phantombild eines der mutmaßlichen Täter.

Der abgebildete Mann hatte am 30. Dezember in Düren den Pferdetransporter gekauft, der bei dem Raub vor einer Woche als Rammfahrzeug benutzt worden war. Der Käufer wird als Anfang bis Mitte 30 und ca. 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine Brille, soll eine normale Statur gehabt und osteuropäisch ausgesehen haben.

Ein weiteres Detail, das die Ermittler bekanntgaben: Zur Weiterfahrt mit dem Transporter brachte er ein Kurzzeitkennzeichen mit der Kennung "HD" für Heidelberg an dem Wagen an. Nach Zeugenangaben wurde der Mann noch von jemandem begleitet, der einen silber- oder goldfarbenen Kleinwagen fuhr. Auch dieser soll ein Heidelberger Kurzzeitkennzeichen gehabt haben.

Wer Hinweise zur Identität der Person geben kann oder wer den Transporter seit dem Ankauf gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizei unter 0221/229-0.

Spektakulärer Coup in Rodenkirchen
www.stepmap.de Landkarten-Editor
StepMap Spektakulärer Coup in Rodenkirchen


Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Zahlen der Jahresbilanz des Jobcenters Köln wecken gemischte Gefühle.
Jahresbilanz vorgestellt
Langzeitarbeitslose machen Kölner Jobcenter sorgen

Köln vermeldet einen Rekordwert der Kölner, die es aus Hartz IV zurück in eine Beschäftigung gebracht haben - aber leider ist auch die Zahl der arbeitslosen Kölner gegenüber dem Vorjahr gestiegen...

Die Polizei hat zwei 16-Jährige geschnappt, die Handys geraubt hatten.
Sie drohten mit Schlägen
Nach Raubüberfall in Köln-Niehl: Zwei 16-Jährige geschnappt

Nach einem Raubüberfall auf eine Gruppe Jugendlicher zwischen 14 und 15 Jahren in Köln-Niehl hat die Polizei Mittwochnachmittag zwei Verdächtige (beide 16) vorläufig festgenommen.

Auf Kölns Hauptverkehrsstraßen wie hier auf der Rheinuferstraße wird die tägliche Fahrt zur Arbeit zur Geduldsprobe.
Neue Studie belegt
Köln staut sich auf Platz 3 der schlimmsten Städte

Eine ganz Stadt steht ständig im Stau. Durch eine neue Studie wissen wir jetzt, wie viel Zeit genau dafür in Köln draufgeht.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos