Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Er kaufte den Pferdelaster: Polizei jagt diesen Geldtransporter-Gangster

... und das der Gangster, der den Tat-Lkw kaufte.
... und das der Gangster, der den Tat-Lkw kaufte.
 Foto: Polizei
Köln –  

Der missglückte Geldtransporter-Raub in Rodenkirchen: Jetzt hat die Polizei offenbar eine heiße Spur. Am Donnerstag veröffentlichten die Beamten das Phantombild eines der mutmaßlichen Täter.

Der abgebildete Mann hatte am 30. Dezember in Düren den Pferdetransporter gekauft, der bei dem Raub vor einer Woche als Rammfahrzeug benutzt worden war. Der Käufer wird als Anfang bis Mitte 30 und ca. 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine Brille, soll eine normale Statur gehabt und osteuropäisch ausgesehen haben.

Ein weiteres Detail, das die Ermittler bekanntgaben: Zur Weiterfahrt mit dem Transporter brachte er ein Kurzzeitkennzeichen mit der Kennung "HD" für Heidelberg an dem Wagen an. Nach Zeugenangaben wurde der Mann noch von jemandem begleitet, der einen silber- oder goldfarbenen Kleinwagen fuhr. Auch dieser soll ein Heidelberger Kurzzeitkennzeichen gehabt haben.

Wer Hinweise zur Identität der Person geben kann oder wer den Transporter seit dem Ankauf gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizei unter 0221/229-0.

Spektakulärer Coup in Rodenkirchen
www.stepmap.de Landkarten-Editor
StepMap Spektakulärer Coup in Rodenkirchen


Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Endlich ist sie da, seine Einbürgerungsurkunde: Unternehmer Ibrahim Evsan fühlt sich jetzt „viel freier“.
Ibrahim Evsan (39): Köln ist seine Heimat
IT-Unternehmer freut sich über deutschen Pass

37 Jahre lang war Ibrahim Evsan Türke - auf dem Papier. Eine doppelte Staatsbürgerschaft wollte der gebürtige Warendorfer nicht. Vor zwei Jahren entschied er dann, Deutscher werden zu wollen.

Kurioses Foto...
Bekommt Köln bald eine Wasserrutsche am Rheinboulevard?

Im Internet tauchte jetzt dieses kuriose Foto auf. Es zeigt den Rheinboulevard in Köln-Deutz und mitten im Rhein ragt eine Wasserrutsche empor.

Zurück in Köln: Liz Baffoe hat die Erkenntnis gewonnen, dass nur Köln ihr guttut – und zeigt das mit ihrer Gürtel-Schnalle. Darauf zu lesen: „Et hätt noch immer jot jejange“.
Nach der Trennung von ihrem Mann
Liz Baffoe hat's geschnallt: „Nur Köln ist gut für mich“

Wie geht es eigentlich Liz Baffoe (46, „Lindenstraße“, „Anrheiner“)? Nach der Trennung von ihrem Mann, dem Unternehmer Jens Krieger (40), genießt sie ihr Leben jetzt wieder in Köln-Sülz!

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln