Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

EM-Finale: So weinten die Italiener in der Südstadt

Formula Uno: Schon nach 41 Minuten war die gute Stimmung dahin. 700 Tifosi beweinten die - allerdings verdiente - Niederlage.
Formula Uno: Schon nach 41 Minuten war die gute Stimmung dahin. 700 Tifosi beweinten die - allerdings verdiente - Niederlage.
Foto: Fouad
Köln –  

Das „Formula Uno“ in der Südstadt: Eine einzige Orgie in Blau bei der Nationalhymne um 20.45 Uhr. Doch dann sehr schnell die Ernüchterung.

Schon nach 41 Minuten hatten die wieselflinken Spanier alles klar gemacht. Und anders als am Donnerstag gegen Deutschland flossen jetzt bei den 700 Tifosi die Tränen. Wirt Carmelo Bennardo musste seine enttäuschten Gäste trösten.

La Guitarra: 300 spanische Fans waren nach einem fantastischen Endspiel völlig aus dem Häuschen.  Fotos: Fouad
La Guitarra: 300 spanische Fans waren nach einem fantastischen Endspiel völlig aus dem Häuschen. Fotos: Fouad
Foto: Fouad

Nur ganze 200 Meter weiter: Im „La Guitarra“ Jubel pur. Der dritte internationale Titelgewinn in Folge. Die spanischen Zauberer um Iniesta und Xavi zeigten den italienischen Zauberfüßchen Pirlo und de Rossi die Hacken.

Und die stolzen Toreros erlegten so ganz nebenbei Deutschland-Schreck Mario Balotelli. „Guitarra“-Wirt Pepe Navarro und seine Frau Paquy Jara feierten die Titelverteidigung mit 300 verzückten kölschen Spaniern bis spät in die Nacht.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Ein Bild aus dem vergangenen November: Aufräumarbeiten im Hambacher Forst.
Hambacher Forst
Aktivisten greifen Waldarbeiter an

Wieder einmal haben Aktivisten im Hambacher Forst für Aufsehen gesorgt. Erst griffen sie Waldarbeiter an, anschließend verschanzten sie sich in Baumwipfeln.

So lecker kann ein Albumtitel sein: EXPRESS traf die Band „Basta“zum Dominospielen und -essen.
Neue Platte
„Basta“: Wir sind eine große Familie

Die Kölner A-cappella-Band „Basta“ zog sich für ihre neue Platte zehn Tage lang nach Österreich zurück – und kam dabei ganz ohne Zoff aus.

Der 23-Jährige machte die Frauen gefügig und ließ sie dann für sich anschaffen.
Kölner (23) verurteilt
„Loverboy“ ließ 16-Jährige anschaffen

Sechs Jahre und sieben Monate Haft wegen gewerbsmäßigen Menschenhandels, Zuhälterei und Körperverletzung. So lautet das Urteil im Prozess gegen einen Kölner „Loverboy“.

Anzeigen




Umfrage

Der FC hat sein Karnevalstrikot präsentiert! Gefällt euch das neue Outfit?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos