Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

DSDS-Paar am Standesamt: Pietro heiratet seine Sarah mit Nerd-Brille

Pietro und Sarah am Standesamt in Hürth.
Pietro und Sarah am Standesamt in Hürth.
Foto: Nick
Hürth –  

Sie waren DSDS-Sieger und Zweitplatzierte. Sie sind ein echtes Casting-Pärchen - und nun auch verheiratet! Sarah und Pietro, „Deutschland sucht den Superstar“-Finalisten von 2011, haben sich am Freitagmorgen im Standesamt in Hürth das Ja-Wort gegeben.

Ein Blickfang war neben der hübschen Sarah (heißt jetzt Lombardi und nicht mehr Engels) auch ihr nun frisch Angetrauter: Pietro kam ohne Kappe, dafür mit Nerd-Brille und im blauen Anzug zu seiner Trauung. Ein Lächeln für Fotografen und das RTL-Team und dann ging's los.

„Wir sind überglücklich!“ verrieten die beiden nach der Zeremonie. Und das auch, wenn einer fehlte, der sein Kommen eigentlich versprochen hatte: Juror Dieter Bohlen hatte angekündigt, Trauzeuge zu werden - war in Hürth aber nicht dabei. Aber für ein Paar, das am ersten Frühlingstag heiratet, kann das die Freude auch nicht trüben...

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Vor dem Bau der Domplatte mit darunterliegendem Dom-Parkhaus stand der Dom auf einem Hügel. Treppen führten hinauf zu den Portalen, die  seit  dem Bau der Domplatte Ende der 60er Jahre ebenerdig erreichbar sind.
IHK-Chef will große Lösung
Geht's der Domplatte an den Kragen?

Die Domplatte ist Kölns größte Bausünde. Paul Bauwens-Adenauer sieht in dem Bau der Museumsinsel nebenan die Chance, die Platte zu beseitigen.

Ein Bild aus dem vergangenen November: Aufräumarbeiten im Hambacher Forst.
Hambacher Forst
Aktivisten greifen Waldarbeiter an

Wieder einmal haben Aktivisten im Hambacher Forst für Aufsehen gesorgt. Erst griffen sie Waldarbeiter an, anschließend verschanzten sie sich in Baumwipfeln.

So lecker kann ein Albumtitel sein: EXPRESS traf die Band „Basta“zum Dominospielen und -essen.
Neue Platte
„Basta“: Wir sind eine große Familie

Die Kölner A-cappella-Band „Basta“ zog sich für ihre neue Platte zehn Tage lang nach Österreich zurück – und kam dabei ganz ohne Zoff aus.

Anzeigen




Umfrage

Der FC hat sein Karnevalstrikot präsentiert! Gefällt euch das neue Outfit?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos