l

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Denkmal zieht auch um: Am 8. Oktober kommt Willy Millowitsch auf seinen Platz

Von
Hier soll das Denkmal  hin: Platz-Pächter Adi Inden, Ulrich Höver (Stadt Köln), Peter Millowitsch  samt  Hund Ben, Hans Flock (IG Altstadt)  und City-Bürgermeister Andreas Hupke (v.l.) am Willy-Millowitsch-Platz.
Hier soll das Denkmal hin: Platz-Pächter Adi Inden, Ulrich Höver (Stadt Köln), Peter Millowitsch samt Hund Ben, Hans Flock (IG Altstadt) und City-Bürgermeister Andreas Hupke (v.l.) am Willy-Millowitsch-Platz.
Foto: Michels
Köln –  

Ende gut, alles gut! „Willy hat seinen Platz – mitten im Leben“, freut sich sein Sohn Peter Millowitsch (64). Seit letzter Woche heißt das Gertrudenplätzchen / Ecke Aposteln und Breite Straße offiziell „Willy-Millowitsch-Platz“.

Auch wenn dieser Name noch auf keinem Schild zu lesen ist. Aber das wird sich am 8. Oktober um 14 Uhr ändern – bei der großen Einweihungs-Party!

Platz-Pächter Adi Inden, Hans Flock (IG Altstadt), Ulrich Höver, Leiter des Bürgeramtes Innenstadt, und Grünen-Bezirksbürgermeister Andreas Hupke hielten mit Peter eine Sitzung im Café auf dem Platz ab – und planten auch den Umzug des Schauspieler-Denkmals vom Eisenmarkt auf den neuen Willy-Millowitsch-Platz.

„Ich sorge dafür, dass es am 7. Oktober von Fachleuten hier her transportiert wird“, versprach Flock. Am 8. Oktober will Höver auch die neuen Straßenschilder anbringen lassen. Und vorher lässt Inden für den Bronze-Willy sogar noch neues Pflaster verlegen.

„Da steht der Heimkehr von Willy Millowitsch ja jetzt nichts mehr im Wege“, freut sich Höver. „Er hat wirklich einen würdigen Platz verdient!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen, die gesehen haben, wie der 29-Jährige in Porz niedergestochen wurde.
Notoperation
Messerangriff in Porz - Mann lebensgefährlich verletzt

Nach ersten Ermittlungen kam es zum Streit zwischen vier Männern. Ein 17 bis 18 Jahre alter Mann soll schließlich zum Messer gegriffen haben.

Viele Künstler kamen bei Marie-Luise Nikuta (r.) vorbei: Sepp Ferner (Cöllner), Micky Brühl, Linus, Oli Blum, Uwe Modler und Andrea Schönenborn (Kölsches Rattepack) und Liedermacher Björn Heuser.
400 Orden nach einer Stunde
Nikuta-Flohmarkt: Fansturm im Altersheim

11.11 Uhr am Samstagmorgen: Wie es sich für eine Motto-Queen gehört, eröffnete Marie-Luise Nikuta ihren Fastlovends-Trödelmarkt standesgemäß. Was dann folgte, überwältigte die Nikuta aber vollends.

Der neue Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki mit  einem Poster, das ihn im Erzbistum herzlich willkommen heißt. Das Original prangt am Domforum – 12 x 10 Meter hoch.
Himmlischer Rummel in Köln
Erzbischof Woelki als neuer Hoffnungsträger gefeiert

„Hier bin ich!“, sagte Rainer Maria Kardinal Woelki (58) am Samstag bei seiner Amtseinführung im Kölner Dom. Endlich! Köln hat wieder einen Erzbischof.

Anzeigen


Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos