Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Denkmal zieht auch um: Am 8. Oktober kommt Willy Millowitsch auf seinen Platz

Von
Hier soll das Denkmal  hin: Platz-Pächter Adi Inden, Ulrich Höver (Stadt Köln), Peter Millowitsch  samt  Hund Ben, Hans Flock (IG Altstadt)  und City-Bürgermeister Andreas Hupke (v.l.) am Willy-Millowitsch-Platz.
Hier soll das Denkmal hin: Platz-Pächter Adi Inden, Ulrich Höver (Stadt Köln), Peter Millowitsch samt Hund Ben, Hans Flock (IG Altstadt) und City-Bürgermeister Andreas Hupke (v.l.) am Willy-Millowitsch-Platz.
Foto: Michels
Köln –  

Ende gut, alles gut! „Willy hat seinen Platz – mitten im Leben“, freut sich sein Sohn Peter Millowitsch (64). Seit letzter Woche heißt das Gertrudenplätzchen / Ecke Aposteln und Breite Straße offiziell „Willy-Millowitsch-Platz“.

Auch wenn dieser Name noch auf keinem Schild zu lesen ist. Aber das wird sich am 8. Oktober um 14 Uhr ändern – bei der großen Einweihungs-Party!

Platz-Pächter Adi Inden, Hans Flock (IG Altstadt), Ulrich Höver, Leiter des Bürgeramtes Innenstadt, und Grünen-Bezirksbürgermeister Andreas Hupke hielten mit Peter eine Sitzung im Café auf dem Platz ab – und planten auch den Umzug des Schauspieler-Denkmals vom Eisenmarkt auf den neuen Willy-Millowitsch-Platz.

„Ich sorge dafür, dass es am 7. Oktober von Fachleuten hier her transportiert wird“, versprach Flock. Am 8. Oktober will Höver auch die neuen Straßenschilder anbringen lassen. Und vorher lässt Inden für den Bronze-Willy sogar noch neues Pflaster verlegen.

„Da steht der Heimkehr von Willy Millowitsch ja jetzt nichts mehr im Wege“, freut sich Höver. „Er hat wirklich einen würdigen Platz verdient!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Bauarbeiter bekommen beheizte Dixi-Klos.
Gewerkschaft IG Bau
Dixi-Klos für Bauarbeiter müssen jetzt beheizt sein

Die kalte Jahreszeit beginnt, doch kein Mensch geht gern im Kühlschrank aufs Klo. Daher hat sich die Gewerkschaft IG Bau jetzt etwas besonderes einfallen lassen: beheizte Dixi-Klos für alle Baustellen.

Ein Taxifahrer schießt auf seinen Fahrgast.
Im Agnesviertel
Streit ums Wechselgeld: Taxifahrer schießt Fahrgast in den Fuß

Ein Taxifahrer und sein Fahrgast gerieten im Agnesviertel aneinander. Nachdem der Mann das Fahrzeug verlassen hatte, zog der Fahrer eine Waffe und schoss ihm in den Fuß.

Sechs Millionen Gäste werden in der City erwartet.
Baustellen, Parken und Co.
Weihnachts-Shopping in Köln - das müssen Sie jetzt wissen

Sechs Millionen Besuche werden in der Adventszeit in Köln erwartet. Damit die Stadt nicht vollends im Verkehrschaos versinkt, rüstet sich Köln für den Ansturm auf die acht Weihnachtsmärkte.

Anzeigen




Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos