Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Demo in Köln: Breites Bündnis gegen Rechts

Wie hier in Weiden standen wenige „pro NRW“-Anhänger einer großen Gruppe von Gegendemonstranten gegenüber.
Wie hier in Weiden standen wenige „pro NRW“-Anhänger einer großen Gruppe von Gegendemonstranten gegenüber.
Foto: Patric Fouad
Köln –  

Etwa 40 Anhänger der als rechtsextrem eingestuften Partei „pro NRW“ haben am Sonntag in Poll, Weiden und der Südstadt demonstriert: Gegen den ihrer Meinung nach missbräuchlichen Umgang mit dem deutschen Asylrecht.

Den Ultrarechten gegenüber standen 300 Gegendemonstranten. Einige von ihnen hatten sich zu Beginn unter die Gruppe der „pro NRW-Anhänger“ gemischt und dann versucht während der Reden die Lautsprecher auszuschalten.

Bei den Gegendemonstranten handelte es sich um ein breites Bündnis aus Bürgern, Vereinen und Parteien. Ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort.

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck: „In Köln ist kein Platz für Rassisten, egal, welcher Couleur.“ Beck erstattete Anzeige wegen Beleidigung. Ratsmitglied Jörg Uckermann („pro Köln“) soll sich über Becks Homosexualität lustig gemacht haben.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
In einem Spurensicherungsanzug und mit eingewickelten Händen wird der Verdächtige abgeführt. So sollen keine Spuren verloren gehen.
Bluttat im Kölner Hauptbahnhof
Mann (27) in Pizzeria erstochen – Verdächtiger (27) festgenommen

Gegen 15.20 Uhr war ein Gast mit einem Angestellten in Streit geraten. Plötzlich zückte der 27-Jährige ein Messer und stach auf den ebenfalls 27 Jahre alten Mitarbeiter des Schnellrestaurants ein.

70 Stände tauchen den Vorplatz des Schokoladenmuseums in maritimes Flair.
Hier gibt's alle Termine
Kölns Weihnachtsmärkte machen sich startklar

Schokolade und Weihnachten gehören zusammen, daher ist der Weihnachtsmarkt am Schoko-Museum beliebter Publikumsmagnet.

Diese Karte von Köln zeigt die Schuldnerquote der einzelnen Veedel an.
Schock-Studie
Kölner in Not! So pleite sind die Veedel

Wer viel mehr Geld ausgibt, als er einnimmt, deshalb eine eidesstattliche Versicherung abgeben, Privatinsolvenz anmelden musste oder eine Inkassofirma am Hals hat – der ist Teil des neuen großen „Schuldner-Atlas“ und einer von 101.510 Kölnern.

Anzeigen




Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos