Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Demo in Köln: Breites Bündnis gegen Rechts

Wie hier in Weiden standen wenige „pro NRW“-Anhänger einer großen Gruppe von Gegendemonstranten gegenüber.
Wie hier in Weiden standen wenige „pro NRW“-Anhänger einer großen Gruppe von Gegendemonstranten gegenüber.
 Foto: Patric Fouad
Köln –  

Etwa 40 Anhänger der als rechtsextrem eingestuften Partei „pro NRW“ haben am Sonntag in Poll, Weiden und der Südstadt demonstriert: Gegen den ihrer Meinung nach missbräuchlichen Umgang mit dem deutschen Asylrecht.

Den Ultrarechten gegenüber standen 300 Gegendemonstranten. Einige von ihnen hatten sich zu Beginn unter die Gruppe der „pro NRW-Anhänger“ gemischt und dann versucht während der Reden die Lautsprecher auszuschalten.

Bei den Gegendemonstranten handelte es sich um ein breites Bündnis aus Bürgern, Vereinen und Parteien. Ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort.

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck: „In Köln ist kein Platz für Rassisten, egal, welcher Couleur.“ Beck erstattete Anzeige wegen Beleidigung. Ratsmitglied Jörg Uckermann („pro Köln“) soll sich über Becks Homosexualität lustig gemacht haben.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Auf den Stimmzetteln sind die Namen der OB-Kandidaten kleiner als die Namen der Parteien.
OB-Wahl-Debakel
Köln ist die schälste Stadt Deutschlands

Was Wahl-Debakel vor der Wahl: 800.000 Stimmzettel müssen neu gedruckt werden. „Meine Damen und Herren – es ist eine Zumutung.“ - ein Kommentar von Ayhan Demirci.

Links: Auf dem Kölner Stimmzettel sind die Namen der Parteien viel größer als die  Namen der Kandidaten. 

Rechts: Dieser Muster-Stimmzettel ist laut Kommunalwahlverordnung maßgebend: Gleiche Schriftgröße für Kandidat und Partei.
OB-Wahl-Debakel
Peinliches Chaos: Stadt Köln druckt 800.000 Stimmzettel neu

Nach einer Krisensitzung steht fest: Für die Oberbürgermeister-Wahl am 13. September müssen neue Stimmzettel für 800.000 Wahlberechtigte gedruckt werden.

Die Zeltstadt in Chorweiler war eine Ausweichmöglichkeit für die Boltensternstraße.
Amtshilfe-Ersuchen für 150 Menschen
Flüchtlinge: Stadt muss erneut dem Land helfen

Nicht nur die Stadt Köln hat große Probleme, die ihr zugewiesenen Flüchtlinge unterzubringen – auch das Land NRW weiß offenbar nicht mehr, wohin.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln