Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Demo in Köln: Breites Bündnis gegen Rechts

Wie hier in Weiden standen wenige „pro NRW“-Anhänger einer großen Gruppe von Gegendemonstranten gegenüber.
Wie hier in Weiden standen wenige „pro NRW“-Anhänger einer großen Gruppe von Gegendemonstranten gegenüber.
Foto: Patric Fouad
Köln –  

Etwa 40 Anhänger der als rechtsextrem eingestuften Partei „pro NRW“ haben am Sonntag in Poll, Weiden und der Südstadt demonstriert: Gegen den ihrer Meinung nach missbräuchlichen Umgang mit dem deutschen Asylrecht.

Den Ultrarechten gegenüber standen 300 Gegendemonstranten. Einige von ihnen hatten sich zu Beginn unter die Gruppe der „pro NRW-Anhänger“ gemischt und dann versucht während der Reden die Lautsprecher auszuschalten.

Bei den Gegendemonstranten handelte es sich um ein breites Bündnis aus Bürgern, Vereinen und Parteien. Ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort.

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck: „In Köln ist kein Platz für Rassisten, egal, welcher Couleur.“ Beck erstattete Anzeige wegen Beleidigung. Ratsmitglied Jörg Uckermann („pro Köln“) soll sich über Becks Homosexualität lustig gemacht haben.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Mama Gertrud (82) und Sohn Karl-Heinz im Fiesta – vorne im Auto steht ein kleiner Weihnachtsbaum für die besinnlichen Stunden.
Reaktionen auf EXPRESS-Bericht
Weihnachten im Auto: Hilfsangebote – aber auch viel Kritik

Der Fall von Gertrud Adolph (82) und ihrem Sohn Karl-Heinz (60), die seit September in ihrem Fiesta neben dem Pulheimer Friedhof leben, sorgt für Diskussion bei den EXPRESS-Lesern. Wir haben einige Stimmen gesammelt

Dieses Fahrrad nutzten die Täter für dem brutalen Überfall.
Brutale Attacke in Brück
Handtaschenräuber rammen Frau (65) Fahrrad ins Kreuz

Am frühen Samstagabend kam es in Brück zu einem brutalen Überfall auf eine Seniorin! Zwei Jugendliche rammten die Frau erst mit Fahrrad und klauten ihr dann die Handtasche.

Die Täter hinterließen widerliche Schmierereien an dem Rohbau.
Nazi-Schmierereien an Moschee
Staatsschutz ermittelt - Kameras werden ausgewertet

Nach den Hakenkreuz-Schmierereien am Rohbau einer Moschee in Dormagen wertet die Polizei nun Bilder der Überwachungskameras aus. In der Umgebung des Tatorts seien mehrere Kameras installiert.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos