Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Dank Rolly Brings: Himmlisch! Jetzt kommt die kölsche Bibel

Von
Die Bibel, genauer: Das Neue Testament, hat es Rolly Brings angetan: „Man kann viel daraus Lernen.“
Die Bibel, genauer: Das Neue Testament, hat es Rolly Brings angetan: „Man kann viel daraus Lernen.“
Foto: Udo Gottschalk
Köln –  

Seine „Grimms Märchen op Kölsch“ sind ein Mega-Erfolg. Jetzt kommt Rolly Brings (69) mit einem neuen Projekt: „Ich übersetze die Evangelien nach Matthäus, Markus, Lukas und Johannes.“ Die Frohe Botschaft op Kölsch – einfach himmlisch.

„Die Bibel ist in mehr als 1.000 Sprachen übersetzt, Teile des Neuen Testaments sogar in mehr als 2.000 Sprachen der Welt“, sagt Brings. „Nur Kölsch fehlt.“

Bis jetzt. „Unsere kölsche Muttersprache ist durchaus geeignet, die Frohe Botschaft von der Verkündigung der Geburt Johannes' des Täufers bis zum Pfingstereignis nach Christi Himmelfahrt inhaltlich und sprachlich authentisch und in würdiger Weise wiederzugeben“, ist Autor und Musiker Brings überzeugt.

Und so liest sich Matthäus 2, 1-2: (1) Wie no Jesus jebore wor zo Betlehem em Land Juda en dä Dage vum Künning Herodes, do kome [drei] Wiese usem Morjeland noh Jerusalem (2) un saate: „Wo es dä neujeborene Künning vun dä Jüdde? Denn mer han singe Stän em Opjon jesin un sin jekumme, im ze huldije.“

Rolly Brings erklärt: „Die kölsche Version der Frohen Botschaft soll das Leben und Wirken Jesu wiedergeben, wie es vielen Menschen seit Kindheit an bekannt und vertraut ist – und wie es den christlichen Jahreskreis, unsere Kultur samt Sitten und Gebräuchen seit Jahrhunderten geprägt hat und auch heute noch in unserem Leben und Kalender nachweisbar ist.“

Was Erzbischof Joachim Kardinal Meisner (79) dazu sagt, ist noch nicht überliefert. Aber er dürfte sicher nichts dagegen haben, dass Menschen sich mit der Frohen Botschaft befassen…

Rolly Brings:"Grimms Märchen auf Kölsch", das Buch kostet 19,95 €, das Hörbuch erschien Anfang November und kostet für EXPRESS-Leser im EXPRESS-Shop nur 14,95 € (statt 19,95 €). www.express.de/shop

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
So soll es aussehen: Der „private“ Gereonshof, mit Blick Richtung Von-Werth-Straße.
Gereonshof jetzt Privatgrundstück
Stadt verkauft Straße - Politiker außer sich

Keiner hat's gemerkt, doch die Stadt hat einfach eine Straße verkauft: Der Gereonshof im Gerling-Quartier ist an einen privaten Investor verhökert worden.

33 Charolais-Rinder wie dieses waren von den Jugendlichen gejagt worden.
Jugendliche müssen zahlen
Teure Jagd auf 33 Charolais-Rinder in Zülpich

Die Jagd auf 33 Charolais-Rinder auf einer Weide bei Zülpich ist für sieben Schüler nachträglich zu einem teuren Osterferienspaß geworden. 3500 Euro Schadensersatz müssen die Jugendlichen an den Tierzüchter zahlen.

Die US-Firma „Uber“ will mit ihrer App den Taxen-Markt aufmischen - bald auch in Köln.
Bald auch in Köln
„Uber“: App-Angriff auf Taxifahrer

Warum ein Taxi nehmen, wenn’s auch eine Limousine mit Chauffeur sein kann? Die US-Firma „Uber“ mischt derzeit den Taxi-Markt auf.

Dat Fest 21. Juni 2014 Köln
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos