Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Charity-Königin wird 90: Charlotte Feindt: Ich tanze weiter

Von
Von Guido Westerwelle bekam Charlotte Feindt einen langen Brief. An ihrem Geburtstag will sie ihn ihren Gästen vorlesen.
Von Guido Westerwelle bekam Charlotte Feindt einen langen Brief. An ihrem Geburtstag will sie ihn ihren Gästen vorlesen.
Foto: Archiv
Köln –  

Heute ist ihr Tag! Kölns Charity-Königin Charlotte Feindt feiert ihren 90. Geburtstag im Dorint an der Messe. Und das bedeutete für die rüstige Wohltäterin im Vorfeld vor allem eines: viel Arbeit!

Einen Kuss von König Bansah gab es bereits 2007. Das Oberhaupt von Volksstämmen in Ghana und Togo ist auch am Dienstag wieder Feindt-Gast.
Einen Kuss von König Bansah gab es bereits 2007. Das Oberhaupt von Volksstämmen in Ghana und Togo ist auch am Dienstag wieder Feindt-Gast.
Foto: Zik

Denn als Dame der alten Schule weiß die Gastgeberin, wie sie mit ihren prominenten Gästen wie Hans-Dietrich Genscher (85), OB Jürgen Roters (64) oder König Bansah aus Ghana (64) umzugehen hat. „Ich habe alle 160 Einladungen selbst geschrieben und verschickt. Wer wo sitzt, ist bis aufs letzte Detail ausgetüftelt“, so die rüstige Seniorin gestern.

Ihren Planungen kam allerdings ein fieser Widersacher in die Quere: „Diese blöde Grippewelle!“ Da sie die Eigenheiten ihrer Gäste penibel berücksichtigt, musste sie „den Tischplan schon 29-mal umstellen. Wenn einer absagt, ist alles über den Haufen geworfen“, so die Charity-Lady, die ihre alljährliche Gala an ihre Freundin Gabriele Riesenbeck (57) übergeben hat.

Trotz dieser Problemchen freut sie sich wie ein kleines Kind auf die Sause: „Ich will es krachen lassen, beim Einmarsch mit Musikzug bin ich die Dampflok!“

Von Außenminister Guido Westerwelle (51) erhielt sie einen Glückwunschbrief, den sie vorlesen wird. Und sie verspricht: „Auf meinen Galas war ich immer als Letzte noch auf der Tanzfläche. Jetzt werde ich 90, aber was soll’s: Ich tanze weiter!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Razzia im Flüchtlingsheim an der Herkulesstraße: Hier wird ein Verdächtiger abgeführt. Bei ihm wurde ein Tütchen mit Marihuana gefunden.
Folgen nach Razzia
Fingerabdruck-Kontrolle in Flüchtlingsheim

Die Razzia im Flüchtlingsheim an der Herkulesstraße hat Folgen auf Seiten der Stadt. Es solle in elektronisches Zugangssystem installiert werden. Dieses funktioniert per Fingerabdruck.

Der Messerstecher (27) wird von zwei Polizeibeamten aus dem Hauptbahnhof geführt.
Kölner Hauptbahnhof
Todes-Attacke bei Pizza Hut: Angreifer in Haft!

Diese Tat schockiert ganz Köln: Ein Mann stach Freitagnachmittag einen Angestellten (27) bei Pizza Hut im Kölner Hauptbahnhof nieder. Nun wurde er wegen Totschlags verhaftet. Pizza Hut bleibt vorerst geschlossen. Traurige Kölner legten Blumen, Kerzen und Fotos nieder.

Im ersten Stock dieses Hochhauses in Köln-Chorweiler kam es zu einer heftigen Explosion.
Explosion in Chorweiler
Bewohner schockiert: „Tür flog quer durchs Wohnzimmer“

Chorweiler, Freitagmorgen, kurz nach 9 Uhr: Plötzlich gibt es in der Stockholmer Allee einen lauten Knall, Fenster zerbersten und Wohnungstüren werden aus den Angeln gerissen. Der Grund: Ein schlecht platzierter Campingkocher!

Anzeigen




Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos