Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bergisch Gladbach: Großbrand im Papierlager Zanders

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand mit 100 Einsatzkräften.
Die Feuerwehr bekämpfte den Brand mit 100 Einsatzkräften.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Bergisch Gladbach –  

Großbrand in der Papierfabrik Zanders in Bergisch Gladbach: Donnerstagabend brach ein Feuer in dem Lager aus, seitdem lodern die Flammen.

Die Leitstelle wurde um 23.39 Uhr über den Brand bei der Firma Metsä Board Zanders GmbH informiert, rückte mit mehr als 100 Einsatzkräften von Feuerwehr und THW an. Der Brand war Freitagvormittag noch immer nicht gelöscht.

In der Halle waren eine unbekannte Anzahl von gelagerten Papierrollen (ca. 2 Meter Durchmesser) in Brand geraten, diese Papierrollen waren bis auf eine Höhe von etwa 15 Metern gestapelt. Eine automatische Löschanlage wurde ausgelöst, der Lagerbereich wurde durch die Sprinkler mit bis zu 22.000 Litern pro Minute geflutet.

Trotzdem bekommt die Feuerwehr den Brand bislang nicht in den Griff, die Einsatzkräfte setzen einen Teleskopmast der Flughafenfeuerwehr Köln/Bonn, um die Flammen vom Dach aus zu bekämpfen, setzten Löschschaum ein – trotzdem dauert der Einsatz an. „Wir fürchten, dass wir hier noch mehrere Tage beschäftigt sind“, sagte ein Feuerwehr-Sprecher.

Der Rauch ist in der Umgebung zu riechen, doch eine Belastung für die Bewohner besteht offenbar nicht: Das Stadtgebiet von Bergisch Gladbach wird laufend mit einem Messfahrzeug kontrolliert. Mit den der Feuerwehr zur Verfügung stehenden Mitteln kann trotz der zeitweisen Geruchsbelästigung eine Gefährdung der Bevölkerung ausgeschlossen werden, hieß es Freitagmorgen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Wolfgang Niedeckens Sonnenbrille war bei seinem Besuch der Hit.
BAP-Star im Ost-Kongo
Wolfgang Niedecken gibt Kriegskindern das Lachen zurück

Eine Reise der Hoffnung: Unermüdlich kämpft BAP-Star Wolfgang Niedecken für die Pänz im Ostkongo, die oft als Kindersoldaten missbraucht werden.

Stadtdechant und Vize-Dompropst Monsignore Robert Kleine findet die Pläne rund um den Sparhammer bei den Martinsumzügen erschütternd.
Doch kein Alleingang
Polizei sichert weiter an St. Martin

Stadtdechant Robert Kleine zeigte sich „erschüttert“ über die Pläne, die St.-Martinszüge nicht mehr polizeilich zu begleiten. Die Kölner Polizei gab Entwarnung.

In diesem Wohnkomplex lebt der Gesuchte.
17-Jährige entführt und vergewaltigt
Peter M. (52) kannte sein Opfer schon lange

Was für einen Horror muss dieses Mädchen durchlebt haben? Die 17-jährige Jana P. (Name geändert) wurde entführt, vergewaltigt und nackt im Kofferraum eingesperrt.

Anzeigen


Umfrage

Sind die Kölner Straßen zu gefährlich für Fußgänger?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos