Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Beim Public Viewing: 33.000 Fans feierten friedlich - einige Chaoten trübten die Stimmung

33.000 Fußball-Fans feierten friedlich beim Public Viewing in der Lanxess-Arena. Nur einige Chaoten trübten die Stimmung mit Bengalo-Feuer.
33.000 Fußball-Fans feierten friedlich beim Public Viewing in der Lanxess-Arena. Nur einige Chaoten trübten die Stimmung mit Bengalo-Feuer.
 Foto: Thomas Banneyer
Köln –  

33.000 Fans feierten in und vor der Kölner Lanxess-Arena ausgelassen und friedlich den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Dänen. Doch einige Chaoten taten alles, um die Stimmung zu vermiesen.

Was mussten wir zittern, bis Lars Bender das entscheidende Tor zum 2:1-Sieg schoss. Doch am Ende hieß es: Gruppensieg. Tolle Stimmung beim großen Public Viewing in der Lanxess-Arena.

Doch einige Chaoten benahmen sich mächtig daneben. Der Stress fing schon vor dem Spiel an. Eine Gruppe von Neonazis hängte eine Reichskriegsflagge in der Arena auf. Skandal dann beim Singen der Nationalhymne vor Anpfiff: Mehrere Nazis zeigen den "Hitlergruß". Obwohl sich Fans bei dem Sicherheitspersonal beschweren, sollen die nichts unternommen haben, berichten Zuschauer. Die Polizei sagt, dass sie die Gruppe im Blick hatte. Es wurden Personalien festgestellt und Videoaufnahmen angefertigt. Die Lanxess-Arena hat den Nazis inzwischen Hausverbot erteilt.

Während des Spiels zündeten einige Unbelehrbare in der Arena Bengalos, alles war plötzlich voller Rauch. Das Atmen fiel den Fußballfans in der unmittelbaren Nähe schwer. Auch draußen wurde Pyrotechnik gezündet. Konsequenz: Die Veranstalter brach zwei Mal die Übertragung für einige Minuten ab. "Sollte es zum Abbrennen von Pyrotechnik kommen, behalten wir uns vor die Übertragung komplett abzubrechen", kündigte der Veranstalter zudem an. Dazu kam es zum Glück nicht.

Als würde das alles nicht reichen, kam es gegen Ende des Spiels zu zahlreichen Schlägereien, wie die Polizei bestätigt. "Das Aggressionspotenzial ist wahnsinnig hoch, eine Hemmschwelle gibt es fast nicht mehr", sagte ein Polizeisprecher. Viele Chaoten tranken sich um den Verstand und waren dadurch sehr leicht reizbar.

Den Beamten liegen mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung vor.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Katy Perry rockt die Lanxess Arena.
Lanxess Arena
Katy Perry rockt Köln und ist mondsüchtig...

Sie ist da, sie glitzert, sie rockt! Superstar Katy Perry performt gerade in Kölle, bringt die Lanxess Arena zum tanzen.

Die Unfallstelle war kurzzeitig gesperrt, nachdem ein Betrunkener entgegen der Einbahnstraße in den Gegenverkehr gefahren war.
Mehrere Autos gerammt
Barbarossaplatz: Mann flüchtet vor Polizeikontrolle und rast in Gegenverkehr

Ein Mann ist bei der Flucht vor einer Polizeikontrolle in eine Einbahnstraße geraten und hat einen Unfall verursacht. Bei seiner Flucht stellte er sich anschließend nicht besonders clever an...

Gerd Bachner in seinem Büro in der vierten Etage des Maternushauses. Das rote Glaskreuz haben Jugendliche in St. Theodor hergestellt – und ihm 1975 zum Abschied geschenkt.
Der neue Dompropst
Er steht auf Gott, Madonna und Helene Fischer

Köln hat einen neuen Dompropst. Bereits am Tag nach seiner Wahl durch das Domkapitel und der Bestätigung dieser Wahl durch seinen früheren Studenten, Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki (58), hat Gerd Bachner (69) den EXPRESS empfangen.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos