Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Angriff in Ehrenfeld: Mann ruft „Fröhliche Weihnachten!“ - und wird niedergestochen

Polizeibeamte stehen kurz nach der Tat an der Kreuzung Hansemannstraße/ Venloer Straße und sprechen mit einem Zeugen.

Polizeibeamte stehen kurz nach der Tat an der Kreuzung Hansemannstraße/ Venloer Straße und sprechen mit einem Zeugen.

Foto:

Matthias Heinekamp

Köln -

Blutige Attacke an Weihnachten: Zwei Männer (34 und 43 Jahre alt) liefen in der Nacht zu Donnerstag über die Venloer Straße und riefen dabei immer wieder „Fröhliche Weihnachten!“.

Davon fühlten sich drei entgegenkommende Personen (ein Mann und zwei Frauen) offenbar gestört.

Der 34-Jährige wurde plötzlich hinterrücks angegriffen. Ihm wurden Schnittverletzungen an Kopf und Rücken zugefügt. Das Trio flüchtete.

Die beiden anderen Männer alarmierten die Polizei. Der 34-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Ob ihm die Verletzungen mit einem Messer oder einem anderen spitzen Gegenstand zugefügt wurden, konnte er nicht sagen. Er habe die Attacke nicht kommen sehen.

(jto)