Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Altbau in Flammen: Kletterkünstler rettet sich übers Hausdach

Von
Über das Dach hat sich der Mann auf das Nachbarhaus (links) in eine fremde Wohnung gerettet. Das Brandhaus ist nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar.
Über das Dach hat sich der Mann auf das Nachbarhaus (links) in eine fremde Wohnung gerettet. Das Brandhaus ist nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar.
 Foto: Rust
Köln –  

Schwarzer Rauch quillt aus einer Wohnung, Menschen stehen an den Fenstern und schreien um Hilfe – Todesangst! Ein Bewohner kann sich durch eine waghalsige Kletteraktion retten. Vier weitere Mieter erleiden eine Rauchvergiftung.

Großeinsatz am Dienstag an der Merowingerstraße in der Südstadt: Eine Wohnung im ersten Stock stand in Flammen. Das Treppenhaus war so verqualmt, dass die Bewohner des Altbaus gefangen waren.

„Sieben Personen an den Fenstern haben wir über Drehleitern und drei weitere Bewohner mit Fluchthauben durch das Treppenhaus rausgeholt. Nur ein Mann hat sich vorher schon gerettet und dabei in höchste Gefahr gebracht“, so Feuerwehrsprecher Jens Müller.

Feuer nahe Chlodwigplatz - Zehn Bewohner gerettet
Die Feuerwehr holt eine ältere Dame mit Fluchthaube aus dem verqualmten Haus.
Die Feuerwehr holt eine ältere Dame mit Fluchthaube aus dem verqualmten Haus.
 Foto: Rust

Der 22-Jährige war im vierten Stock aus einem Dachfenster im Treppenhaus geklettert. Nur auf Socken war er über die Dachpfannen zum Nachbarhaus gestiegen. Dann schlug er ein Küchenfenster ein, kletterte in die fremde Wohnung und rief die Polizei. Die Beamten machten schnell den eigentlichen Wohnungseigentümer ausfindig. Der schloss die Tür auf und lieh ihm sogar noch Schuhe aus.

„Die Aktion war lebensgefährlich. Auf Socken hätte er leicht wegrutschen und in die Tiefe fallen können. Und er ist durch den stark verrauchten Treppenraum gelaufen. Schon zwei Atemzüge hätten tödliche Folgen haben können“, kritisiert Müller. „Es wäre besser gewesen, am Fenster auf sich aufmerksam zu machen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Gleise liegen bereit. Deshalb soll zumindest bald ab Severinstraße die U-Bahn Richtung Sürth rollen.
14 Jahre Verspätung
Neuer Schock: Kölner Nord-Süd-U-Bahn erst 2023 fertig!

Neue Hiobsbotschaft von der Nord-Süd-U-Bahn: Nach EXPRESS-Informationen verzögert sich die Inbetriebnahme bis zum Jahreswechsel 2022/2023.

Ferdinand ist etwa drei Jahre alt, entspannt gerne unter der UV-Lampe oder klettert gerne rum.
Anwalt will Echse behalten!
Köln: Muss Chamäleon Ferdinand zurück ins Tierheim?

Es war Liebe auf den ersten Blick! Gerhard Militzer (45) fand ein Chamäleon auf seinem Balkon. Nachdem er das Reptil im Tierheim abgegeben und sich kein Besitzer gemeldet hatte, durfte der Anwalt es zu sich nehmen.

Die Drohungen des Mandanten kam per SMS.
Falsch beraten?
Köln: Südstadt-Anwalt von Mandant per SMS bedroht

Als der Südstadt-Anwalt auf das Display seines Handys sah, wurde ihm ganz anders. Ein Mandant (30) hatte ihm per SMS gedroht: „Ich komme ohne Vorwarnung vorbei...“

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos