Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Aids-Infektion verschwiegen: Schadenersatz nach HIV-Verkehr

Von
Auf ein Kondom verzichteten die beiden.
Auf ein Kondom verzichteten die beiden.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Köln –  

Sie lernten sich über eine Internetplattform kennen. Im September 2009 trafen sich der russische Austauschstudent Oleg A. und Andreas F. (Namen geändert) zu einem Schäferstündchen. Und das führte zu einem Zivilprozess vor dem Kölner Amtsgericht (Az.: 113 C 598/09).

„Sollen wir uns schützen?“, fragte Oleg vor dem Sex. „Nicht nötig“, antwortete ihm Andreas. Später aber sagte er: „Ach übrigens, ich bin HIV-positiv.“ Das Virus könne er aber aufgrund einer Medikamenten-Therapie nicht übertragen.

Oleg glaubte Andreas kein Wort, geriet in Todesangst, ging am nächsten Tag zum Arzt. Er bekam Tabletten, die eine mögliche Infizierung nach dem Sex verhindern können. 1520 Euro musste er für die Medikamente bezahlen.

Glücklicherweise hat sich Oleg tatsächlich nicht angesteckt. Vor dem Amtsgericht verlangte er von Andreas jetzt die Arztkosten zurück. Im Urteil sprachen die Richter dem Russen 1140 Euro plus Zinsen zu. Das Gericht lastete Oleg 25 Prozent Mitschuld ein, da er selbst für geschützten Sex hätte sorgen können.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Das ist der Eigelstein vor dem Kino Olympia im Jahr 1957.
Bild aus dem Jahr 1957
Erkennen Sie diese Kölner Straße?

Dieses Foto wurde 1957 in Köln aufgenommen. Wissen Sie, welche Straße hier zu sehen ist?

In diesem Flieger kam es zu dem Zwischenfall – der Airbus musste umkehren und außerplanmäßig in Köln/Bonn landen.
„Not-Landung“ in Köln/Bonn
Kein Haftbefehl! Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

Weil zwei stark angetrunkene Passagiere (19, 36) auf dem Weg in die Dominikanische Republik randalierten, musste ein Flieger in Köln „notlanden“. Die betrunkenen Männer wurden zunächst festgenommen. Jetzt sind sie wieder auf freiem Fuß.

Hundert Meter durchs Feld gepflügt, Baum umgenietet, Stamm weitergeschleift – Ergebnis eines Unfalls.
Fahrer flüchtet
Luxus-Karosse vor einen Baum gesetzt

Das Ergebnis des Unfalls sah nicht gut aus. Vorher fuhr der Fahrer durch ein Feld, nietete einen Baum um und nahm den Stamm einige Meter mit.

Dat Fest 21. Juni 2014 Köln
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos