Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Aids-Infektion verschwiegen: Schadenersatz nach HIV-Verkehr

Von
Auf ein Kondom verzichteten die beiden.
Auf ein Kondom verzichteten die beiden.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Köln –  

Sie lernten sich über eine Internetplattform kennen. Im September 2009 trafen sich der russische Austauschstudent Oleg A. und Andreas F. (Namen geändert) zu einem Schäferstündchen. Und das führte zu einem Zivilprozess vor dem Kölner Amtsgericht (Az.: 113 C 598/09).

„Sollen wir uns schützen?“, fragte Oleg vor dem Sex. „Nicht nötig“, antwortete ihm Andreas. Später aber sagte er: „Ach übrigens, ich bin HIV-positiv.“ Das Virus könne er aber aufgrund einer Medikamenten-Therapie nicht übertragen.

Oleg glaubte Andreas kein Wort, geriet in Todesangst, ging am nächsten Tag zum Arzt. Er bekam Tabletten, die eine mögliche Infizierung nach dem Sex verhindern können. 1520 Euro musste er für die Medikamente bezahlen.

Glücklicherweise hat sich Oleg tatsächlich nicht angesteckt. Vor dem Amtsgericht verlangte er von Andreas jetzt die Arztkosten zurück. Im Urteil sprachen die Richter dem Russen 1140 Euro plus Zinsen zu. Das Gericht lastete Oleg 25 Prozent Mitschuld ein, da er selbst für geschützten Sex hätte sorgen können.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Manolos Katzenklappe: Die Nachbarn sollen den  Blumenkübel davor gestellt haben – kein Durchkommen mehr.
Kater Manolo (12)
Kurioser Prozess um Katzenklappe

Kater Manolo (12) aus Niehl muss jeden Abend eine Stunde raus: Geschäft erledigen, Beine vertreten. Dafür macht ihm Herrchen Thomas K. (50) immer neue Luken in den Zaun.

Mitte 2015 soll die Rheinbrücke wieder für Laster freigegeben werden.
Neue Schäden entdeckt
Leverkusener Rheinbrücke bleibt noch länger gesperrt

Ein Expertengremium hat am Mittwochabend beschlossen, dass die marode Leverkusener Rheinbrücke noch bis Mitte 2015 für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen gesperrt bleibt.

Einbruch
Wesseling: Dreiste Diebe stehlen wertvolle Pelze

Der Schaden ist immens: Die erbeuteten Mäntel und Jacken sollen einen Wert von mehreren Hunderttausend Euro haben.

Anzeigen




Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos