Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

48-Jähriger fuhr Frau tot: Polizei überführt den Todes-Fahrer aus Rösrath

Mit diesem Lkw wurde die Frau überfahren - die Polizei fand Blut- und Knochenreste unter dem Wagen.
Mit diesem Lkw wurde die Frau überfahren - die Polizei fand Blut- und Knochenreste unter dem Wagen.
Foto: Polizei
Rösrath –  

Sie haben ihn: Der Unfallfahrer, der an Karneval eine 59-Jährige in Rösrath totgefahren hat, ist überführt! Und: Der 48-Jährige hat es gestanden.

Am Dienstag wurde der Mann, ein Lieferfahrer, festgenommen. Die Polizei löste den Fall wie aus dem Lehrbuch: Schnell hatten die Beamten den Verdacht, dass der Unfall von einem Fahrer ausgelöst wurde, der täglich die gleiche Strecke fährt. Also organisierten sie eine große Kontrolle.

GPS und Video überführen Täter

Dabei geriet auch der 48-Jährige mit seinem weißen Lieferwagen ins Visier der Beamten. Mit GPS-Daten des Wagens und Aufzeichnungen aus Überwachungskameras in der Nachbarschaft konnte die Polizei die Schlinge zuziehen und den Lieferwagen beschlagnahmen.

Hier geschah das Unglück: Eine 59-Jährige wurde angefahren, starb an den Verletzungen.
Hier geschah das Unglück: Eine 59-Jährige wurde angefahren, starb an den Verletzungen.
Foto: Carsten Rust

Kleinste Blut- und Knochenrückstände

Bei der Untersuchung des Lastwagens - von außen waren keine Unfallspuren zu sehen - fanden Spezialisten kleinste Blut- und Knochenrückstände am Unterboden des Unfallwagens. Die DNA dieser Spuren passte zum Unfallopfer - der Fahrer war überführt!

Am Dienstag wurde der 48-Jährige auf seiner täglichen Tour erneut gestoppt und von den Beamten zur Vernehmung mitgenommen. Da gestand er den Unfall - nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Unfallflucht, fahrlässiger Tötung und unterlassener Hilfeleistung.

Frau lag schon auf der Straße

Klären konnte die Polizei auch, wie es zu dem Unfall kam - zumindest teilweise. Die 59-Jährige hatte wohl schon auf der Straße gelegen, wurde dann überfahren und getötet. Warum sie hier lag, ist noch unklar, eine Blutprobe hat allerdings ergeben, dass die Frau betrunken war.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Bei den „Critical Mass“-Demos treffen sich Fahrradfahrer, um zu demonstrieren.
„Critical Mass Cologne“
Zoff bei Fahrrad-Demo am Friesenwall: BMW-Fahrer greift Radler an

Wie an jedem letzten Freitag im Monat sind am Abend zahlreiche Menschen durch Köln geradelt – um so für eine fahrradfreundliche Stadt zu demonstrieren. Doch dabei eskalierte der Streit mit einem BMW-Fahrer, es flog sogar ein Fahrrad!

SPD-Fraktionschef Martin Börschel (l.) und  Parteichef Jochen Ott machen die OB-Kandidatur unter sich aus.
SPD schaltet Wahlagentur ein
Martin Börschel oder Jochen Ott? Wer lacht als OB-Kandidat?

Wer soll für die Kölner SPD ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters gehen? Fragt man an den Stammtischen der Ortsvereine, lautet die süffisante Antwort: „Öttschel soll et maache!“.

Hier steigt der Räuber nach dem fehlgeschlagenen Raub von Bickendorf in einen Bus und fuhr bis nach Niehl.
Er schlägt seit 13 Jahren zu
Fünf Bank-Überfälle! So geht der Profi-Räuber von Köln vor

„Er ist ein Profi. Sobald er eine Bank betritt, hat er in Sekunden das Personal unter Kontrolle – und er wird wieder zuschlagen“, da ist sich Chefermittler Rainer Simpich von der Kölner Kripo sicher.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos