Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

48-Jähriger fuhr Frau tot: Polizei überführt den Todes-Fahrer aus Rösrath

Mit diesem Lkw wurde die Frau überfahren - die Polizei fand Blut- und Knochenreste unter dem Wagen.
Mit diesem Lkw wurde die Frau überfahren - die Polizei fand Blut- und Knochenreste unter dem Wagen.
 Foto: Polizei
Rösrath –  

Sie haben ihn: Der Unfallfahrer, der an Karneval eine 59-Jährige in Rösrath totgefahren hat, ist überführt! Und: Der 48-Jährige hat es gestanden.

Am Dienstag wurde der Mann, ein Lieferfahrer, festgenommen. Die Polizei löste den Fall wie aus dem Lehrbuch: Schnell hatten die Beamten den Verdacht, dass der Unfall von einem Fahrer ausgelöst wurde, der täglich die gleiche Strecke fährt. Also organisierten sie eine große Kontrolle.

GPS und Video überführen Täter

Dabei geriet auch der 48-Jährige mit seinem weißen Lieferwagen ins Visier der Beamten. Mit GPS-Daten des Wagens und Aufzeichnungen aus Überwachungskameras in der Nachbarschaft konnte die Polizei die Schlinge zuziehen und den Lieferwagen beschlagnahmen.

Hier geschah das Unglück: Eine 59-Jährige wurde angefahren, starb an den Verletzungen.
Hier geschah das Unglück: Eine 59-Jährige wurde angefahren, starb an den Verletzungen.
 Foto: Carsten Rust

Kleinste Blut- und Knochenrückstände

Bei der Untersuchung des Lastwagens - von außen waren keine Unfallspuren zu sehen - fanden Spezialisten kleinste Blut- und Knochenrückstände am Unterboden des Unfallwagens. Die DNA dieser Spuren passte zum Unfallopfer - der Fahrer war überführt!

Am Dienstag wurde der 48-Jährige auf seiner täglichen Tour erneut gestoppt und von den Beamten zur Vernehmung mitgenommen. Da gestand er den Unfall - nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Unfallflucht, fahrlässiger Tötung und unterlassener Hilfeleistung.

Frau lag schon auf der Straße

Klären konnte die Polizei auch, wie es zu dem Unfall kam - zumindest teilweise. Die 59-Jährige hatte wohl schon auf der Straße gelegen, wurde dann überfahren und getötet. Warum sie hier lag, ist noch unklar, eine Blutprobe hat allerdings ergeben, dass die Frau betrunken war.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Dick eingepackt warten Jasmin (21), Jess (19), Lora (24), Gemma (21), Becky (23) und Cara (21) (v.l.) mit Plümo vor der Arena.
In der Kälte!
Erste Fans warten schon an der Arena auf Katy Perry

Die ersten Fans von Katy Perry haben sich schon vor der Lanxessarena platziert. Jess (19) kommt sogar extra aus Australien.

Ludwig-Chef Yilmaz Dziewior begutachtet die Hängung des Rosenquist-Werkes.
Pop-Art-Gemälde
Museum Ludwig: Sternräuber ist wieder da

Das Bild „Starthief“, also „Sternräuber“ von US-Künstler James Rosenquist (81) zählt zu den wichtigsten Arbeiten der Pop-Art-Sammlung im Museum Ludwig – und war dennoch 14 Jahre lang nicht zu sehen.

Im Deutzer Hafen sollen Tausende Wohnungen entstehen – auch in einem Hochhaus.
Wohnungsnot bekämpfen
Mieterverein sagt "Ja" zu Hochhaus-Plänen für Köln

Sollen in Köln wieder mehr Hochhäuser gebaut werden? Politiker und Kölner diskutieren kontrovers den Vorstoß von Thomas Tewes vom Kölner Haus- und Grundbesitzerverein.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos