Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

48-Jährige gestorben: Feuer-Drama: Polizei ermittelt gegen den Ehemann

Bei einem Brand ist in der Nacht auf Freitag eine Frau in ihrem Haus in Erftstadt ums Leben gekommen.
Bei einem Brand ist in der Nacht auf Freitag eine Frau in ihrem Haus in Erftstadt ums Leben gekommen.
 Foto: ddp
Erftstadt/Köln –  

Feuer-Drama in Erftstadt: Die 48-jährige Ingrid K. ist in der Nacht zu Freitag bei einem Brand in ihrem Haus ums Leben gekommen.

Der Alarm war um kurz vor Mitternacht bei den Rettungseinheiten eingegangen. Für die Frau kam aber jede Hilfe zu spät.

Jetzt ermittelt die Mordkommission gegen den Ehemann Josef K. (51), der bei dem Brand schwere Verbrennungen erlitt. Der 51-Jährige soll ersten Ermittlungen zufolge die Treppe im Haus angezündet haben.

„Die Flammen haben sich schnell verbreitet. Die Holztreppe, die ins erste Obergeschoss führt, war schon nach kurzer Zeit so weit durchgebrannt, dass sie nicht mehr begehbar war“, erklärten die Einsatzkräfte.

Josef K. steht unter Verdacht, seine Frau getötet zu haben. Er stand vor dem Haus, als die ersten Feuerwehrmänner gegen Mitternacht die Einsatzstelle erreichten. Der 51-Jährige erlitt schwere Verbrennungen an Armen und Beinen und wurde in eine Klinik gebracht.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Mit Handschellen gefesselt führen die Polizisten den vermeintlichen Bankräuber ab.
Fahndung in Höhenberg
Polizei schnappte den Falschen! Der Bankräuber, der keiner war

Ein flüchtender Bankräuber rief ein Großaufgebot der Polizei auf den Plan. Am Ende wird ein Verdächtiger festgenommen, doch es stellt sich heraus: Der Mann ist unschuldig!

Der Unbekannte bedrohte den Angestellten mit einer Waffe.
Köln-Heimersdorf
Überfall auf Spielhalle - Zeugen gesucht!

In der Nacht zum Freitag betrat ein Unbekannter mit Schusswaffe das Lokal auf dem Haselnussweg. Er forderte Bargeld, dann kam es zum raffinierten Zug des Angestellten!

„Mein Vater hat es selbst gemacht und es existiert noch heute“, so Reker.
Abbey Road in Bickendorf
OB-Kandidatin Reker und ihre Beatles-Autogramme

Bei einem Rundgang zeigte Reker dem EXPRESS ihr Veedel. Im Gepäck hatte sie eine Sensation, um die sie viele beneiden: „Abbey Road“, das letzte Album der Beatles – mit den Autogrammen aller vier Musiker.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln