Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

"Rund um Köln": Top-Sprinter Greipel und Ciolek gehen leer aus

Köln –  

Die deutschen Top-Sprinter Andre Greipel und Gerald Ciolek sind bei der 97. Auflage des Traditionsrennens „Rund um Köln“ leer ausgegangen.

Das Duo war am Sonntag nicht in der Ausreißergruppe vertreten, die den Sieg beim zweitältesten deutschen Eintagesrennen mit Start in Hückeswagen und Ziel in der Domstadt unter sich ausmachte.

Den Triumph sicherte sich nach 196,7 km der Belgier Sebastien Delfosse (Crelan-Euphony). Der letzte Heimsieg beim 1908 erstmals ausgetragenen Wettbewerb datiert damit weiter aus dem Jahr 2006, als Christian Knees erfolgreich war.

Der Rostocker Greipel, der das Rennen für eine deutsche Nationalauswahl bestritt, war unweit seines ehemaligen Wohnortes Hürth vom Pech verfolgt. „Andre Greipel hatte zwei Defekte, Michel Koch einen. Dadurch haben wir in der entscheidenden Phase, als das Tempo sehr hoch war, den Anschluss verpasst“, sagte Udo Sprenger, Sportlicher Leiter der deutschen Nationalmannschaft.

Auch Lokalmatador Ciolek (MTN-Qhubeka) musste sich nach dem Rennverlauf frühzeitig von allen Sieghoffnungen verabschieden. Bei guten äußeren Bedingungen schlug das Peloton vom Start weg ein zügiges Tempo an. Zahlreiche Ausreißversuche ließ das Feld zunächst scheitern, erst nach fast zwei Stunden schaffte eine größere Gruppe den Absprung.

Letztlich machten sich 15 Fahrer mit rund fünf Minuten Vorsprung auf die drei 6,6 km langen Schlussrunden durch Köln, die aufgrund fehlender Nachführarbeit des Feldes den Sieger in ihren Reihen bestimmten. In der Schlussrunde setzte sich ein Trio ab, den Sprint entschied Delfosse für sich.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Generalsanierung hat drastische Folgen: Auch im Gleisbett, unweit der Haltestelle Severinstraße muss gearbeitet werden. Der Bahnverkehr (Linie 3 und 4) muss für mindestens eine Woche unterbrochen werden. Ein genannter Termin: Oktober 2016. Auf der Tel-Aviv-Straße werden die Fahrspuren verengt. Für Wochen, wenn nicht Monate, geht es in mehreren Phasen  nur einspurig voran. Auch am Perlengraben werden Fahrbahnen verengt und phasenweise gesperrt werden müssen.
Baustelle für ein Jahr
Nord-Süd-Fahrt: Die nächste Brücke macht schlapp

Die nächste Brücke macht schlapp, diesmal an der Nord-Süd-Fahrt. Die Überführung der Tel-Aviv-Straße über den Perlengraben ist derart marode, dass die Stadt sofort handeln muss.

 Großer Ansturm im Gaffel. Panini-Macher Oliver Wurm (links) gab Autogramme.
204 Sticker aus 2000 Jahren
EXPRESS feiert das Panini-Finale

Das „Köln sammelt Köln“-Album voll – und dazu ein toller Gewinn! Eine große Finalparty im „Gaffel am Dom“ krönte die erfolgreiche EXPRESS-Panini-Aktion mit der Klebe-Chronik für 204 Sticker aus 2000 Jahren Kölner Stadtgeschichte.

Machen Programm in der Freien Volksbühne: Robert Griess, Max Eumann (Miljö), Markus Maria Profitlich, Ingolf Lück, Willy Ketzer und H.P. Mörsch (Ostermann-Revue).
Programm für Frühjahr und Sommer
Freie Volksbühne: Millowitsch bleibt, Lück kommt

Umbruch bei der Freien Volksbühne: Peter Millowitsch mietet das Theater an der Aachener Straße jährlich nur noch für sechs Monate. Die Freie Volksbühne (FVB) – der das Haus gehört – bestreitet jetzt den Rest der Zeit.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos