Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Meilenstein für Köln“: Show-Gigant übernimmt Betrieb der Lanxess-Arena

Von
Die Lanxess-Arena ist eine der erfolgreichsten Hallen weltweit.
Die Lanxess-Arena ist eine der erfolgreichsten Hallen weltweit.
Foto: dpa
Köln –  

The show must go on! Europas Ticket- und Konzert-Marktführer „CTS Eventim“ (jährlich 150.000 Veranstaltungen, 100 Millionen Karten) übernimmt den Betrieb der Lanxess-Arena. Damit ist ein langes Tauziehen um die „Arena Management GmbH“ beendet.
Das Wichtigste: Für den normalen Arena-Gast ändert sich nichts: „Die Karten können wie gewohnt gekauft werden, die Preise werden nicht erhöht – und das Programm wird jetzt noch besser“, verspricht Arena-Geschäftsführer Stefan Löcher.

Die begehrtesten Weltstars, die größten Musicals – die „CTS Eventim“-Gruppe kann aus dem Vollen schöpfen, hat mit Mehrheitsbeteiligungen an berühmten Konzertveranstaltern wie Marek Lieberberg viele Asse im Ärmel.

Beschreibt den Clou als Meilenstein: Arena-Chef Stefan Löcher.
Beschreibt den Clou als Meilenstein: Arena-Chef Stefan Löcher.
Foto: Klaus Michels

Das börsennotierte Unternehmen, verschachtelt in 53 Firmen, machte im vergangenen Jahr mehr als 500 Millionen Euro Umsatz. Mit der Übernahme der Halle soll die Marktpräsenz weiter gestärkt werden.

Löcher beschreibt den Clou als „Meilenstein für Köln“ und betont: „Wir freuen uns, schon bald den 25-millionsten Besucher der Arena begrüßen zu können.“ The show must go on!

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Kevin und Bruder Romulo im Nachtflug.
Besuch am Ring
Kevin Kuranyi mit kleinem Bruder im Nachtflug

Kevin Kuranyi fand den Weg von Russland an den Ring! In der Disco „Nachtflug“ wurde er sogar mit einigen Sprechchören begrüßt. An Kuranyis Seite: sein kleinerer Bruder Romulo.

Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
A 1 bei Leverkusen
Lkw kracht in Stauende: Fahrer (37) schwer verletzt

Ein 37 Jahre alter Lkw-Fahrer ist am Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der A 1 bei Leverkusen schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste ihn aus seinem Führerhaus befreien.

Der Täter stach mehrfach auf den Oberkörper des 48-Jährigen ein.
Bluttat in Gummersbach
Mann (48) starb durch zahlreiche Messerstiche

Der 48-jährige Mann, der in der Nacht zu Mittwoch in seiner Wohnung getötet wurde, starb durch zahlreiche Messerstiche auf seinen Oberkörper. Das hat die Obduktion ergeben.

Dat Fest 21. Juni 2014 Köln
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos