Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Cholesterin-Spiegel: Es darf mehr als ein Osterei sein

Bunte Ostereier sorgen für gute Stimmung.
Bunte Ostereier sorgen für gute Stimmung.
 Foto: dpa

Menschen mit erhöhtem Cholesterinwert dürfen an Ostern ausnahmsweise mehrere Eier an einem Tag essen. Das verzeihe der Körper, wenn sich der Betreffende ansonsten ausgewogen ernährt, teilt die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen (Lipid-Liga) mit. Hühnereier sollten in Maßen sogar Bestandteil einer gesunden Ernährung sein.

Denn neben dem hohen Cholesteringehalt stecke in ihnen auch viel von dem fettähnlichen Stoff Lecithin. Dieser verhindert der Lipid-Liga zufolge, dass die Darmwand das Cholesterin aus dem Eigelb aufnimmt. Außerdem schütze Lecithin unter anderem die Leber sowie die Dickdarmschleimhaut und stärke die Nerven.

Zusätzlich zu einer mediterran ausgerichteten Kost mit viel Gemüse, Salat, Rapsöl und zwei bis dreimal die Woche Fisch trägt der Verzicht aufs Rauchen und das Vermeiden von Übergewicht dazu bei, erhöhten Cholesterinwerten zu begegnen. Dreimal in der Woche sollte außerdem für mindestens 30 Minuten Ausdauersport wie Joggen oder Radfahren auf dem Programm stehen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Klinik am Ring
Wer abnehmen möchte, für den empfiehlt sich Intervalltraining.
Sportmythen im Alltag
Verbrennt man Fett wirklich erst nach 20 Minuten?

Beim Sport muss man eine Weile durchhalten: Denn der Fettabbau beginnt erst nach 20 Minuten - diese vermeintliche Weisheit hört man häufig. Manchmal ist auch die Rede von 30 Minuten. Doch wieviel ist dran an dem Sportmythos?

Übermäßiger Stress in der Schule, im Freundeskreis und zu Hause kann bei Kindern und Jugendlichen Kopfschmerzen auslösen.
Pausenlosen Multitasking
Weshalb immer mehr Kinder Kopfschmerzen haben

Viele Schüler haben Spannungskopfschmerzen und Migräne. Experten sehen als Hauptursachen Stress, Leistungsdruck und Bewegungsmangel. Sie empfehlen Jugendlichen: Dem Gehirn mal eine Pause gönnen.

Bei Freezing-Situationen sollten sich Betroffene nicht drängen lassen und sich nicht selbst unter Druck setzen.
Bei Parkinson
Was gegen Bewegungsblockaden hilft

Die Füße kleben am Boden, der Körper ist wie versteinert, kein Schritt geht mehr. Eine beängstigende Vorstellung - und für viele Menschen mit Parkinson Alltag. Doch verblüffend einfache Signale können oft die Erstarrung lösen. Das wird in neuen Therapien trainiert.

Klinikprospekt

Homepage der Klinik
Umfrage

Worauf achten Sie am meisten um gesund zu bleiben?

Ärzte der Klinik

Anfahrt

Medizin Spezial
Zur mobilen Ansicht wechseln