Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Karneval in Düsseldorf
Alles zum Düsseldorfer Karneval, zum Hoppeditz und zu seinem Prinzenpaar

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Total jeck: Hildens Prinz: Auf die Knie und Turbo-Hochzeit!

„Willst du mich heiraten?“ Hildens Prinz Daniel I. ging vor seiner Sabine I. auf die Knie – vor Hunderten Jecken in der Stadthalle.
„Willst du mich heiraten?“ Hildens Prinz Daniel I. ging vor seiner Sabine I. auf die Knie – vor Hunderten Jecken in der Stadthalle.
 Foto: Thomé
Hilden/Düsseldorf –  

Neun Monate hat er sich’s vorgenommen - und jetzt geht’s turbomäßig schnell. Hildens Karnevalsprinz Daniel I. (Pitschke, 27) und seine Prinzessin Sabine I. (Scherf, 24). Vor Hunderten Gästen der Prunksitzung „Kölsche Tön“ (u.a. mit Paveier, Guido Cantz) ging er auf die Knie und fragte seine Sabine: „Willst Du mich heiraten?“ Ja, will sie.

Und jetzt steht der Hochzeitstermin auch schon fest. Rosenmontag um 11.11 Uhr wird Hildens Bürgermeister Horst Thiele die beiden trauen. „Die Hochzeitsreise machen wir danach beim Zoch durch Hilden“, sagen die Tollitäten. Toll!

Ebenfalls total jeck: Der Chefadjutant des Refrather Dreigestirns, das beim Modetee der Amazonen auftauchte. Sein Name: Franz Peter Düsseldorf. Sein Geburtsort: Köln. Der 42-Jährige hat an die Besuche in Düsseldorf kuriose Erinnerungen.

Etwa, als er von hier mit Frau und Tochter in Urlaub fliegen wollte. „Auf den Tickets stand als Abflugort Düsseldorf und natürlich auch als Familienname.“ Die Mitarbeiterin am Abflugschalter hielt das für einen Scherz und zog die Tickets zunächst ein.

Und am Telefon stutzen fremde Anrufer, wenn sich Herr oder Frau Düsseldorf melden. Als Präsidentin Astrid Brauckhoff seinen Namen nannte, riefen die Damen im Radschlägersaal „Helau“.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Karneval in Düsseldorf
Ex-Venetia Ricarda Dünnwald und Rüdiger Dohmann.
Venetien-Brunch
Erinnerungen an Oxenfort in Zopf-Perücke

Ein Traum in Pink. Die Rheinterrasse hatte sich in die Venetienfarben zu Ehren der Ex-Lieblichkeiten Düsseldorfs gehüllt. „Petrus feiert mit“, verkündete Clubchefin Ute Heierz-Krings beim sommerlichen Brunch der Venetien.

Beim Bau des Wagen packt jeder mit an.
Turbo-Helau
Die ersten Jecken bauen schon

Der echte Jeck kann mit einem Sommerloch nichts anfangen. Und da in genau 183 Tagen wieder Rosenmontag ist, wird es langsam höchste Zeit mit dem Bau des Zugwagens zu beginnen.

Fußgruppen sollen keine Teilnahmegebühr für den Zoch mehr zahlen.
Unternehmen zahlen weiter 50 Euro
CC streicht Gebühren für Fußgruppen im Zoch

Das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) verzichtet auf die Erhebung von Teilnahmegebühren für Fußgruppen im Rosenmontagszug. Der Beschluss gilt zunächst für das Jahr 2016.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln