Karneval in Düsseldorf
Alles zum Düsseldorfer Karneval, zum Hoppeditz und zu seinem Prinzenpaar

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mutiger Schritt: Swinging Stefan rockt Kölner Karneval

Von
Kaum wiederzuerkennen: Stefan Kleinehr als außerirdischer Sitzungspräsident im Maritim.
Kaum wiederzuerkennen: Stefan Kleinehr als außerirdischer Sitzungspräsident im Maritim.
Foto: privat
Düsseldorf –  

Nicht nur der WDR schwärmte von ihm nach der Aufzeichnung der Düsseldorfer ARD-Fernsehsitzung als bester Moderator im Karneval.

Jetzt wagte Stefan Kleinehr (45) sogar den Schritt über den Rhein. Zum ersten Mal moderierte er eine große Karnevalssitzung in Köln – das hat vor ihm noch kein Düsseldorfer gemacht!

1600 Gäste waren zur traditionellen Karnevalsveranstaltung der Touristik der Rewe Group unter dem Motto „Do, wo Stäne funkele - do künne mer jot schunkele!“ in den Ballsaal des Kölner Maritim Hotels gekommen.

Als Außerirdischer bis zur Unkenntlichkeit verkleidet (selbst die Düsseldorfer Gäste im Saal, darunter Ex-Eventia Ute Heierz-Krings, erkannten ihn erst nicht) begrüßte er die Jecken. „Ich bin der Neue – und komme aus der für euch verbotenen Stadt...“

Nach kurzen Buh-Rufen hatten die Zuschauer den „Schock“ schnell überwunden. Immer wieder bejubelten sie den neuen Sitzungspräsidenten und sein Programm: Bläck Fööss, Brings, Höhner, Räuber, Paveier, Olaf Henning.

Party pur: die Band Höhner auf der Bühne.
Party pur: die Band Höhner auf der Bühne.
Foto: Rewe

Zwischendurch unterhielt Kleinehr, der als AVDK-Präsident, Ex-Prinz, CC-Literat und Chef der Swinging Funfares jede Menge Bühnenerfahrung mitbringt,das Publikum mit seinen witzig-lockeren Sprüchen.

Dafür gab’s viel Lob. Auch von seinem Vorgänger Klaus Ulonska, Vorsitzender von Fortuna Köln. Er hatte zwanzig Jahre lang die Sitzung geleitet. „Wie beim Rosenmontag reisen die Jecken zu dieser Party aus ganz Deutschland an - mehr Völkerverständigung geht nicht! Das wird mit Stefan Kleinehr sicher auch die nächsten 20 Jahre so bleiben.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Karneval in Düsseldorf
Fast sieht es so aus, als ständen unsere Venetia Claudia und Köln Prinz Holger I. kurz vor einer heftigen Mund-zu-Mund-Beatmung.
In der verbotenen Stadt
Kölner Prinz Holger: Bütz-Attacke auf Venetia

Wat war dat denn? Mund-zu-Mundbeatmung mit dem Oberjeck der verbotenen Stadt? Wir trauen unseren Augen nicht: Unsere Venetia Claudia mit dem kölschen Prinzen. Da muss unser Prinz erst einmal beweisen, was er drauf hat.

Ein Bützchen für den närrischen Urvater: Pagin Nina Herzke (was für ein Name!) von der Ratinger Prinzengarde Blau-Weiß hängte dem Neandertaler den Sessionsorden um.
Nachgefragt
War der Neandertaler auch schon jeck?

Das Rheinland ist die Wiege des Karnevals. Doch wie war es historisch? Der EXPRESS wollte von der stellvertretenden Museumsdirektorin Dr. Bärbel Auffermann wissen, wie jeck der Neandertaler wirklich war.

Runde Nummer 4: Das Nummerngirl Jenny sorgte immer wieder für pfeifende und grölende Jecken im Radschlägersaal.
Lecker Alt und lecker Mädsche
Ferkesköpp: Ohne Nummer läuft hier nichts

Im rappelvollen Radschlägersaal an den Rheinterrassen fand am SOnntag die 53. Herrensitzung der Ferkesköpp statt. Und neben reichlich Altbier – Stichwort rappelvoll – flossen auch die Tränen in Strömen. Tränen vor Lachen!

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
Aktuelle Videos
Fortuna-News