Karneval in Düsseldorf
Alles zum Düsseldorfer Karneval, zum Hoppeditz und zu seinem Prinzenpaar

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kinder erobern die Stadt: Mini-Jecken hoben auf der Kö ab

Von
Beim Umzug über die Kö zeigten die Kinderkarnevalsgruppen ihre schönsten Kostüme.
Beim Umzug über die Kö zeigten die Kinderkarnevalsgruppen ihre schönsten Kostüme.
 Foto: Uwe Schaffmeister
Düsseldorf –  

Es ist und bleibt das schönste Gesicht des Straßenkarnevals: Am Samstag war die Kö wieder fest in Kinderhand. Unter blauem Himmel strahlten die Pänze der Düsseldorfer Grundschulen und Kitas mit der Sonne um die Wette, zogen bei ihrem Kinderkarnevalszug über die Düsseldorfer Prachtmeile.

Bereits um 12 Uhr trafen sich sage und schreibe 2520 Kinder auf dem Pausenhof des Görres-Gymnasiums. Die Eltern der Mini-Jecken legten noch mal letzte Hand bei den Kostümen an, schminkten den Kleinen bunte Gesichter.

Beim anschließenden Zoch bewiesen die Pänze, das sie den großen Narren in Sachen Erfindungsreichtum in nichts nachstehen. Vor allem die Kinder der Konkordiaschule hatten es der Menge angetan: Sie hatten sich in wochenlanger Handarbeit quietschblaue Tintenfischkostüme gebastelt. Mit ihrem Motto forderten sie vom Land NRW mehr Geld fürs Schulwesen: „Mehr Pinke für Tinte“.

Für Kimi (5) und Luke (2) ist Papa Sven sowieso der größte Held. Am Samstag durften sie allerdings mal ins Superman-Kostüm schlüpfen. „Heute ist der große Tag der Kinder“, sagte der stolze Vater. „Jetzt dürfen die beiden mal mich beschützen.“

Zum Beispiel vor den „Kleinen Raupen Nimmersatt“, als die sich die ganz Kleinen von der Kita St. Antonius zurechtgemacht hatten. Sie hoben wie alle anderen Mini-Jecken an ihrem Karnevalstag vor Freude auf der Kö ab. Gut, dass es ja noch einen Nachschlag gibt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Karneval in Düsseldorf
Die Niederkasseler Tonnenbauern Britta und Thomas Damm.
Tonnenbauern
Rosenmontags-Drama: Während Zoch ausgeraubt

Ausgerechnet bei zwei der größten Düsseldorfer Frohnaturen war am Dienstagmorgen bereits Aschermittwoch.

Das ging voll ins Auge! Jacques Tilly demoliert die Pappmaché-Zyklopin Angela Merkel.
Nicht alle werden zerstört
Hier führt Tilly seine Zochwagen auf die „Schlachtbank“

Mit Hammer, Zangen und bloßen Händen zerlegten Tilly und sein Team am Dienstag alle 72 Zochwagen – inklusive des umjubelten Charlie Hebdo-Wagens! Eigentlich schade, oder?

Die Beamten des Ordnungsamtes besuchten am 15. Februar die Party der KG Regenbogen im „Nähkörbchen“, weil Nachbarn die Jecken zu laut fanden.
Bilanz der jecken Tage
Das waren die Flops im Düsseldorfer Karneval

Da war eine Nachbarin des Nähkörbchens sehr überrascht, dass zu Karneval in der Altstadt auch mal laut gefeiert wird. Außerdem gab's Ärger um einen Prinzenpaar-Auftritt.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News