Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Karneval in Düsseldorf
Alles zum Düsseldorfer Karneval, zum Hoppeditz und zu seinem Prinzenpaar

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Karnevalsjungfrau: Verkleideter Promi: Hätten Sie diesen Jeck erkannt?

Klatsch doch ene met: Felix Magath als gutgelaunter Barock-Pirat beim Närrischen Dienstag des AVDK.
Klatsch doch ene met: Felix Magath als gutgelaunter Barock-Pirat beim Närrischen Dienstag des AVDK.
 Foto: Gehring
Düsseldorf –  

Ein Halleluja auf Brings, schunkeln mit den Bläck Fööss und ein herzliches Helau auf das Düsseldorfer Prinzenpaar.

Der Närrische Dienstag des AVDK (Allgemeiner Verein der Karnevalsfreunde Düsseldorf) ist der Pflichttermin für jeden echten Karnevalisten. 1.700 Düsseldorf im jecken Ausnahmezustand.

Mitten unter ihnen: eine echte Karnevalsjungfrau: Ex-VfL-Trainer Felix Magath (59). Puderweiße Perücke, barockes Piratenkostüm und coole, schwarze Sonnenbrille. So feierte Trainerschreck Quälix fast unerkannt mit Düsseldorfs Narrenprominenz.

Quälix wie man ihn kennt und fürchtet: Als knallharten Fußballcoach.
Quälix wie man ihn kennt und fürchtet: Als knallharten Fußballcoach.
 Foto: AP

Fast unerkannt, denn AVDK-Präsident Stefan Kleinehr (45) wollte es sich natürlich nicht nehmen lassen, den Kulttrainer und Ex-Düsseldorfer zu sich auf die Bühne zu bitten. „Das ist doch viel besser, als eine Meisterschale mit Wolfsburg!“, neckte Kleinehr, als er seinem Ehrengast den Vereinsorden des AVDK überreichte. Echte Fußballer feiern eben nu richtig ausgelassen, wenn es vorher eine Trophäe gibt.

Aber was zog Magath überhaupt zurück an den Rhein? AVDK-Vizepräsident Herbie Göritz (68) ist schuld. Der zog schon am Abend zuvor mit Kumpel Felix um die Häuser. Verließ den traditionellen Prinzenempfang im „Schlüssel“ extra eher. „Ich treffe mich noch mit Felix im »Riva«“, verriet er EXPRESS.

Am Tag darauf war das Herrenduo immer noch gemeinsam unterwegs. Kein Wunder, beide fristen offenbar zur Zeit ihr Dasein als Strohwitwer. Göritz trug bereits am Montagabend einen Button mit der Aufschrift „Beate ist in Italien“. Leidensgenosse Magath kam am Dienstag mit ähnlichem Button ins Maritim Hotel: „Nicola ist in München“. Schade Felix, bring sie nächstes Jahr doch mit!

Weitere Meldungen aus dem Bereich Karneval in Düsseldorf
Ex-Venetia Ricarda Dünnwald und Rüdiger Dohmann.
Venetien-Brunch
Erinnerungen an Oxenfort in Zopf-Perücke

Ein Traum in Pink. Die Rheinterrasse hatte sich in die Venetienfarben zu Ehren der Ex-Lieblichkeiten Düsseldorfs gehüllt. „Petrus feiert mit“, verkündete Clubchefin Ute Heierz-Krings beim sommerlichen Brunch der Venetien.

Beim Bau des Wagen packt jeder mit an.
Turbo-Helau
Die ersten Jecken bauen schon

Der echte Jeck kann mit einem Sommerloch nichts anfangen. Und da in genau 183 Tagen wieder Rosenmontag ist, wird es langsam höchste Zeit mit dem Bau des Zugwagens zu beginnen.

Fußgruppen sollen keine Teilnahmegebühr für den Zoch mehr zahlen.
Unternehmen zahlen weiter 50 Euro
CC streicht Gebühren für Fußgruppen im Zoch

Das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) verzichtet auf die Erhebung von Teilnahmegebühren für Fußgruppen im Rosenmontagszug. Der Beschluss gilt zunächst für das Jahr 2016.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln