Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Karneval in Düsseldorf
Alles zum Düsseldorfer Karneval, zum Hoppeditz und zu seinem Prinzenpaar

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Guck mal, Köln!: Die kreativen Düsseldorfer Mottowagen

Kanzlerin Merkel kriegt von den Griechen ein Hitler-Bärtchen verpasst.
Kanzlerin Merkel kriegt von den Griechen ein Hitler-Bärtchen verpasst.
 Foto: dpa
Düsseldorf –  

„Und das am Rosenmontag. Ist der denn völlig jeck? Nur 24 Stunden früher, und ich hätte auch ihn gehabt...“

Die sensationelle Rücktrittsankündigung von Papst Benedict gestern Mittag – die konnte auch Deutschlands geilster Zochkünstler nicht mehr verarbeiten. Aber sonst hatte Jacques Tilly (49) sie wieder einmal alle.

Hallo Kölle – so was nennt man eine geile Mottowagen-Show: Bildungsministerin Annette Schavan – aktuell abgeschossen von der Düsseldorfer Uni. Rakete! Bis um 11 Uhr hatte Tilly noch am Schavan-Wagen gepinselt. Schnell, schneller, Tilly!

Bunga-Bunga-Berlusconi, der ehemalige italienische Ministerpräsident poppt strahlend den europäischen Stier von hinten. Comeback: „Europa, ich komme …!“

Peer Steinbrück als Pannen-Kanzlerkandidat der SPD hieß plötzlich „Schweer Steindrück“, erinnerte optisch an Helmut Kohl und drückte der Sozialdemokratie die Luft ab.

Top-Thema: OB und die Feuerwehr
König Elbers und der Feuerwehrmann.
 Foto: Uwe Schaffmeister

Nach jedem Tilly-Wagen rief CC-Präsident Josef Hinkel über die Rathaustribüne: „Ist der Wagen geil?“ Nach dem Wagen zur Feuerwehr-Affäre war das „Ja“ am lautesten! Da winselte ein Feuerwehrmann bei „König Elbers“ um Gnade. Fanden (fast) alle superkomisch.

Etwa die SPD-Politiker Martin Volkenrath, Philipp Tacer und Markus Herbert Weske. Sie kamen geschlossen im Feuerwehrkostüm, mit Facebook-Schild „Gefällt mir“ und breitem Grinsen im Gesicht. Nur SPD-Bürgermeisterin Gudrun Hock kam als Pink Panther – ohne Helm.

Und wie gefielen OB Elbers die Kostüme der Rats-Kollegen? „Sollen sie gerne anziehen. Ich habe meine Meinung dazu, und die habe ich durchgesetzt.“

Und och dat noch: FDP-Fraktionsvorsitzender Rainer Brüderle als lechzender Köter „Rainer Rüderle“ am Hinterteil einer „Stern“-Hündin. Leck mich am Arsch“! Großartig! Fast eine Million Zuschauer am Zoch. 105 Wagen. 6500 Teilnehmer. Und alle mit dem Jeföhl: „Den geilsten Zoch der Republik – den sehen wieder einmal wir!“ Und sie hatten selber alles dafür getan. Bunt, schräg – und auch wenn’s arschkalt war – megasexy war’s gestern in Düsseldorf.

Kein Wunder, dass CC-Präsident Josef Hinkel am Ende des Tages rote Schultern hatte – vom vielen Draufklopfen. „Josef, ein sensationeller Zoch! Gratulation, das war einfach geil“, so hieß es überall.

Und alle waren sich einig: So schnell wie Tilly und sein Team reagiert keiner – erst recht nicht die Nachbarn in Köln!

Weitere Meldungen aus dem Bereich Karneval in Düsseldorf
Ex-Venetia Ricarda Dünnwald und Rüdiger Dohmann.
Venetien-Brunch
Erinnerungen an Oxenfort in Zopf-Perücke

Ein Traum in Pink. Die Rheinterrasse hatte sich in die Venetienfarben zu Ehren der Ex-Lieblichkeiten Düsseldorfs gehüllt. „Petrus feiert mit“, verkündete Clubchefin Ute Heierz-Krings beim sommerlichen Brunch der Venetien.

Beim Bau des Wagen packt jeder mit an.
Turbo-Helau
Die ersten Jecken bauen schon

Der echte Jeck kann mit einem Sommerloch nichts anfangen. Und da in genau 183 Tagen wieder Rosenmontag ist, wird es langsam höchste Zeit mit dem Bau des Zugwagens zu beginnen.

Fußgruppen sollen keine Teilnahmegebühr für den Zoch mehr zahlen.
Unternehmen zahlen weiter 50 Euro
CC streicht Gebühren für Fußgruppen im Zoch

Das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) verzichtet auf die Erhebung von Teilnahmegebühren für Fußgruppen im Rosenmontagszug. Der Beschluss gilt zunächst für das Jahr 2016.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln