Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Karneval in Düsseldorf
Alles zum Düsseldorfer Karneval, zum Hoppeditz und zu seinem Prinzenpaar

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Erst Klatsche, dann Pritsche!: Höchste Auszeichnung der Prinzengarde für Fortuna

Rot-Weiß mit Blau-Weiss-Kappe: Lumpi, Norbert Meier, Oliver Fink, Garde-Chef Udo Heinrich
Rot-Weiß mit Blau-Weiss-Kappe: Lumpi, Norbert Meier, Oliver Fink, Garde-Chef Udo Heinrich
 Foto: NG
Düsseldorf –  

An Tagen wie diesen verliert man und gewinnt man in nur wenigen Stunden. Wenn man denn Fortuna heißt.

Es war der unbestrittene Höhepunkt der Gala-Nacht der Prinzengarde Blau-Weiss. Und zugleich eine Premiere: Zum ersten Mal seit 1984 wurde die Goldene Pritsche nicht an eine einzelne Persönlichkeit, sondern an eine Institution verliehen.

Als klares Bekenntnis an einen Verein, der – so Laudator Klaus-Peter Müller – „ein fester Bestandteil unseres Lebens ist“. Und der hatte leider gerade gegen Gladbach eine kleine Klatsche gekriegt.

Mit Blick auf die kurz zuvor erlittene Niederlage meinte Müller: „So viel Nachbarschaftshilfe ist nun doch etwas übertrieben.“ Im Übrigen empfahl er der Mannschaft, künftig immer mit der 2. Hälfte zu beginnen: „Dann spielt ihr einfach besser.“

Trainer Norbert Meier, Kapitän „Lumpi“ Lambertz und Ersatzkapitän Oliver Fink nahmen’s mit Humor. Meier: „Wir wissen diese Ehre sehr wohl zu schätzen.“ Und er versprach: „Im nächsten Jahr werden wir die Farben der Prinzengarde Blau-Weiss auf unserem Ausweichtrikot berücksichtigen.“

Und dann legte der nicht eben als Karnevalist geborene Norddeutsche noch einen nach. Als man ihm die blau-weiße Kappe verpasste, stöhne Meier: „Darauf habe ich jetzt 54 Jahre warten müssen...“ Natürlich durfte zum Abschluss auch die Fortuna-Hymne nicht fehlen. Blau-Weiss Barde Jens Lier intonierte zusammen mit Meier, Fink und Lumpi „An Tagen wie diesen...“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Karneval in Düsseldorf
Ex-Venetia Ricarda Dünnwald und Rüdiger Dohmann.
Venetien-Brunch
Erinnerungen an Oxenfort in Zopf-Perücke

Ein Traum in Pink. Die Rheinterrasse hatte sich in die Venetienfarben zu Ehren der Ex-Lieblichkeiten Düsseldorfs gehüllt. „Petrus feiert mit“, verkündete Clubchefin Ute Heierz-Krings beim sommerlichen Brunch der Venetien.

Beim Bau des Wagen packt jeder mit an.
Turbo-Helau
Die ersten Jecken bauen schon

Der echte Jeck kann mit einem Sommerloch nichts anfangen. Und da in genau 183 Tagen wieder Rosenmontag ist, wird es langsam höchste Zeit mit dem Bau des Zugwagens zu beginnen.

Fußgruppen sollen keine Teilnahmegebühr für den Zoch mehr zahlen.
Unternehmen zahlen weiter 50 Euro
CC streicht Gebühren für Fußgruppen im Zoch

Das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) verzichtet auf die Erhebung von Teilnahmegebühren für Fußgruppen im Rosenmontagszug. Der Beschluss gilt zunächst für das Jahr 2016.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln