Empfehlen | Drucken | Kontakt

3-Jährige vor S-Bahn gestürzt: Das Karnevalswunder von Großenbaum

Von
Eine S-Bahn bei der Einfahrt in den Bahnhof Großenbaum. Von diesem Bahnsteig war der Kinderwagen zwischen die Gleise gestürzt.
Eine S-Bahn bei der Einfahrt in den Bahnhof Großenbaum. Von diesem Bahnsteig war der Kinderwagen zwischen die Gleise gestürzt.
Foto: Uwe Schaffmeister
Duisburg –  

Es sollte ein lustiger Ausflug zum Rosenmontagszug nach Düsseldorf werden. Doch für Irena L. (30), ihren Mann Marco (41) und Töchterchen Leonie (3, alle Namen geändert) endete der Ausflug im Horror: Das kleine Mädchen stürzte vom Bahnsteig vor eine S-Bahn. Doch dann das Wunder: Das Kind bleibt fast unverletzt, erleidet nur Prellungen und Hautabschürfungen.

Am Montagvormittag macht sich die kleine Familie auf den Weg von ihrer Wohnung in Duisburg nach Düsseldorf zum großen Rosenmontagszug. Dafür will die Familie erst mal einen richtigen Zug nehmen – die S-Bahn von der Haltestelle in Großenbaum. Mit zahlreichen anderen Jecken stehen die Eltern auf dem Bahnsteig, unterhalten sich.

Einen Augenblick lang lassen sie den Kinderwagen los. Dieser Moment reicht aus, damit der Wagen auf dem leicht abschüssigen Bahnsteig wegrollt. Bis die Eltern das bemerken, ist der Buggy schon über die Kante gekippt, landet auf den Gleisen.

Genau zu diesem Zeitpunkt fährt die S-Bahn in den Bahnhof ein – ein grauenvoller Anblick für den Lokführer, der sofort eine Notbremsung einleitet, aber genau weiß: Das reicht niemals! Der Zug rollt über den Kinderwagen weg, der zum Glück mitten im Gleisbett und nicht auf den Schienen lag. Rettungskräfte der Feuerwehr können das eingeklemmte Kind befreien, fahren es sofort in die Unfallklinik in Buchholz.

Die Mutter erleidet einen schweren Schock, auch sie muss sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Dienstagmorgen dann die unglaubliche Nachricht. Das Mädchen hat nur ganz leichte Verletzungen erlitten. Mittags konnte Leonie wieder nach Hause.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Karneval in Düsseldorf
Kinderhoppediz Jana Lehne (9): Mit einer launigen Rede auf perfektem Düsseldorfer Platt sorgte der rot-weiße Sonnenschein für lachende Gesichter. „Der Geisel is so jroß wie ich“, wusste die Viertklässlerin.Seit vier Jahren ist sie schon bei „Pänz in de Bütt“ dabei und will auch in Zukunft auf die Bühne: „Es macht  riesigen Spaß!“
Jung, jeck und janz jroßartig!
„Pänz in de Bütt“: Hier sucht Düsseldorf den Büttenstar

Noch träumt der Hoppeditz im jecken Nachthemd von der nächsten Karnevalssession. Doch die Jüngsten der Düsseldorfer Jecken können es schon gar nicht mehr abwarten!

Anke, Pamela, Christine, ich, Christian, Claudia, Mars, Hans-Peter, Manes und Dieter bei den Gesangsaufnahmen in Falks Tonstudio in 
Urdenbach.
Jecke Gesangsaufnahmen
EXPRESS singt mit dem Prinzenpaar

Weil das designierte Prinzenpaar Claudia Monréal und Christian Zeelen bei Antenne Düsseldorf und „Center.tv“ arbeiten, baten sie einige Zeitungs-Kollegen, den Chor in ihrem Prinzenpaar-Lied „Wir sind da“ zu übernehmen.

Stabwechsel: Angela und Hille Erwin
Wechsel im Karnevalsmuseum
Angela, du mäkst dat schon

Angela Erwin ist erste Vorsitzende des Fördervereins Düsseldorfer Karneval im Karnevalsmuseum geworden. Nach 12 Jahren wechselt das Amt.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Anzeigen


Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News