Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Handball
Berichte über Handball-Länderspiele, VfL Gummersbach und die Handball-Bundesliga

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sieg im Altmeister-Duell: 25:24! VfL stoppt die Pleiten-Serie

Gummersbachs Vedran Zrnic beim Torwurf.
Gummersbachs Vedran Zrnic beim Torwurf.
 Foto: Philipp Ising
Gummersbach –  

Fast wie in alten, erfolgreicheren Zeiten ging es im Duell der zwei Altmeister her: Am Ende gewann der VfL Gummersbach nach einer dramatischen Schlussphase mit 25:24 (11:11) gegen den TV Großwallstadt – und stoppte die Serie von zuletzt vier Niederlagen.

Den Siegtreffer warf 34 Sekunden vor Schluss Christoph Schindler. Dennoch mussten die Gummersbacher bis zur letzten Sekunde um den Sieg bangen, denn bei Unterzahlspiel (Zrnic wurde hinausgestellt) hatte Großwallstadt noch einen Freiwurf. Den parierte aber Torwart Aljosa Rezar prächtig.

„Er hat vorher schon zwei hundertprozentige Bälle gehalten“, lobte Geschäftsführer Frank Flatten den Gummersbacher Keeper.

Der VfL kam in der Eugen-Haas-Sporthalle nur schwer ins Spiel und lag fast die gesamte erste Halbzeit lang im Rückstand. Erst in der Schlussphase bogen die Oberbergischen das Spiel herum. „Das war eine ganz knappe Geschichte. Zum Schluss war auch das nötige Glück dabei“, meinte Flatten.

Gummersbachs Tore: Schindler (5), Putics (5), Mahé (4), Zrnic (4), Pfahl (3), Lützelberger (3), Krause (1).

Weitere Meldungen aus dem Bereich Handball
Kiels Joan Canellas (l.) setzt sich gegen Gummersbachs Alexander Becker und Julius Kühn durch.
26:30-Niederlage
VfL Gummersbach noch zu grün für Kiels Meister-Riesen

Die Zebras erwiesen sich zum Auftakt der Handball-Bundesliga beim 26:30 als eine Nummer zu groß. Gummersbach schnupperte nur kurz an einer Sensation.

VfL-Legende Jo Deckarm lässt sich im Rollstuhl mit der Gummersbacher Mannschaft fotografieren.
Emotionaler Gummersbach-Tag!
Teamfoto mit dem großen Jo Deckarm

Der VfL Gummersbach in den ersten zwei DHB-Pokalrunden in Saarlouis – da ließ es sich der nach einem Sportunfall 1979 schwer behinderte Weltmeister von 1978 nicht nehmen, seinem alten Klub in der Halle die Daumen zu drücken.

Nikola Karabatic beim Champions-League-Sieg mit dem FC Barcelona.
Abschied aus Barcelona
Handball-Star Karabatic wechselt nach Paris

Der Handball-Kracher ist durch! Welthandballer Nikola Karabatic verlässt den FC Barcelona wechselt in seine französische Heimat zu Meister Paris St. Germain

Handball-Tabellen

Dabei sein! Der Liveticker zur HBL Handball Bundesliga! Dazu gibt's noch Team-Porträts, Regelkunde, Statistiken und vieles mehr.

Zur mobilen Ansicht wechseln