Handball
Berichte über Handball-Länderspiele, VfL Gummersbach und die Handball-Bundesliga

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Handball-WM: Deutschland trifft im Viertelfinale auf Spanien

Spaniens Valero Rivera trifft gegen Serbiens Keeper Darko Stanic.
Spaniens Valero Rivera trifft gegen Serbiens Keeper Darko Stanic.
Foto: dpa
Saragossa –  

Die deutschen Handballer bekommen es im WM-Viertelfinale am Mittwoch (19 Uhr/ARD) in Saragossa mit Gastgeber Spanien zu tun.

Vor den Augen der Mannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger ließen die Iberer Vize-Europameister Serbien im Achtelfinale nicht den Hauch einer Chance und untermauerten ihre Favoritenstellung durch einen 31:20 (20:12)-Kantersieg eindrucksvoll.

„Gegen den Gastgeber in einer ausverkauften Halle - das ist sensationell. Da freuen wir uns tierisch drauf“, sagte DHB-Kapitän Oliver Roggisch.

Bester Torschütze der Spanier war vor 10.801 Zuschauern in Saragossa Rechtsaußen Albert Rocas mit sieben Treffern. „Spanien war einfach dominant in der Abwehr - mit sehr gutem Gegenstoß. Und im Angriff spielen sie souverän. Die Halle in Saragossa wird ein Hexenkessel“, sagte Heuberger.

Auch Slowenien steht in der Runde der letzten Acht. Der Vize-Europameister von 2004 besiegte Außenseiter Ägypten locker und leicht mit 31:26 (19:11) und steht erstmals im Viertelfinale einer WM. Dort treffen die Slowenen am Mittwoch auf Russland.

Die bisherigen sechs Achtelfinalspiele im Überblick:

Deutschland - Mazedonien 28:23 (13:9)

Frankreich - Island 30:28 (16:15)

Dänemark - Tunesien 30:23 (16:11)

Russland - Brasilien 27:26 (14:14)

Spanien - Serbien 31:20 (20:12)

Slowenien - Ägypten 31:26 (19:11)

Weitere Meldungen aus dem Bereich Handball
Gummersbachs Trainer Emir Kurtagic.
Handball-Bundesliga
Dritter! Euphorie in Gummersbach

2686 Fans feierten ihre Mannschaft, ehe die Gummersbacher Spieler auf die Ehrenrunde gingen. Der VfL sicherte sich gegen TSG Friesenheim einen 30:24-Erfolg und kletterte auf den dritten Platz der Handball-Bundesliga.

Noch einmal Glück gehabt! Michael Kraus wurde von Doping-Vorwurf freigesprochen.
Handball-Star nach Freispruch erleichtert
Mimi Kraus: „Ich hatte schlaflose Nächte"

Handball-Nationalspieler Michael Kraus hat sich nach seinem Freispruch vom Vorwurf des Verstoßes gegen Anti-Doping-Regeln für eine Modifizierung des deutschen Meldesystems ausgesprochen.

Handball-Nationalspieler Michael Kraus bei einer Sitzung der Anti-Doping-Kommission des Deutschen Handballbundes in Hamburg.
Sperre aufgehoben
Handballstar Mimi Kraus vom Doping-Vorwurf freigesprochen

Handball-Nationalspieler Michael Kraus ist vom Vorwurf des Verstoßes gegen Anti-Doping-Regeln freigesprochen worden. Zugleich wurde die Suspendierung des Göppingers aufgehoben.

Handball-Tabellen

Dabei sein! Der Liveticker zur HBL Handball Bundesliga! Dazu gibt's noch Team-Porträts, Regelkunde, Statistiken und vieles mehr.