Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Handball
Berichte über Handball-Länderspiele, VfL Gummersbach und die Handball-Bundesliga

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gegen Frankreich: Heimat-Video brachte Handballern den Extra-Kick

Haben Spaß: Heinevetter, Haaß, Lichtlein, Schmidt und Pfahl
Haben Spaß: Heinevetter, Haaß, Lichtlein, Schmidt und Pfahl
 Foto: Imago
Barcelona –  

Es gibt viele Gründe für den Sieg gegen Frankreich – aber den entscheidenden Kick brachte eine Geheimoperation, die die deutschen Spieler erst überrascht, dann überwältigt und schließlich beflügelt hat.

Bei der Abschlussbesprechung des Frankreichspiels hatte Bundestrainer Martin Heuberger seinen Spielern nicht wie von allen erwartet ein Gegnervideo gezeigt, sondern ohne Ankündigung einen Heimat-Film der ganz besonderen Art.

Statt Karabatic und Narcisse flimmerten die Frauen, Eltern, Vereinskollegen und Freunde der deutschen Spieler über die Mattscheibe. Liebesbotschaften, Mutmacher und Späßchen in Ton und Bild, die ohne Wissen der Handballer in Deutschland aufgezeichnet worden waren.

„Wir waren total überrascht“, erzählt der Gummersbacher Adrian Pfahl. „Jeder hatte eine Gänsehaut. Das ging uns schon nah und hat uns noch mal einen Schub gegeben.“

Pfahls Frau Jenny wünschte ihrem „Schatz“ ebenso Glück und Erfolg wie Sabine und Jürgen Heinevetter ihrem Sohn Silvio oder der derzeit verletzte DHB-Star Uwe Gensheimer der gesamten Mannschaft.

Die meisten Lacher erntete Christian Sprenger vom THW Kiel. Der aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Rechtsaußen gab seinem Klubkollegen und Kreisläufer-Koloss Patrick Wiencek mit auf den Weg: „Denke dran: abends keine Kohlenhydrate.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Handball
Nikola Karabatic beim Champions-League-Sieg mit dem FC Barcelona.
Abschied aus Barcelona
Handball-Star Karabatic wechselt nach Paris

Der Handball-Kracher ist durch! Welthandballer Nikola Karabatic verlässt den FC Barcelona wechselt in seine französische Heimat zu Meister Paris St. Germain

Nikola Karabatic vor dem Gerichtsgebäude in Montpellier.
Gericht in Montpellier fällt Urteil
Wettskandal: Welthandballer Karabatic muss 10.000 Euro zahlen

Der französische Welthandballer Nikola Karabatic (31) ist wegen Beteiligung an einer Spielmanipulation zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro verurteilt worden.

Torhüter Silvio Heinevetter war sicherer Rückhalt des deutschen Teams.
Kantersieg gegen Finnland
Handballer machen EM-Teilnahme perfekt

Der WM-Siebte gewann am Mittwoch in Vantaa das Qualifikationsspiel gegen Gastgeber Finnland mit 34:20 (16:8). Das deutsche Team hat die Teilnahme an der EM in Polen sicher.

Handball-Tabellen

Dabei sein! Der Liveticker zur HBL Handball Bundesliga! Dazu gibt's noch Team-Porträts, Regelkunde, Statistiken und vieles mehr.

Zur mobilen Ansicht wechseln