Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Handball
Berichte über Handball-Länderspiele, VfL Gummersbach und die Handball-Bundesliga

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Für 150.000 Euro Ablöse : Mahé wird ein Hamburger

Gummersbachs Geschäftsführer Frank Flatten gab die Freigabe für einen vorzeitigen Wechsel von Kentin Mahé.
Gummersbachs Geschäftsführer Frank Flatten gab die Freigabe für einen vorzeitigen Wechsel von Kentin Mahé.
 Foto: Getty
Gummersbach –  

Nach Adrian Pfahl wird auch Kentin Mahé (21) im Sommer zum HSV Hamburg wechseln. Nach langen Verhandlungen gab Gummersbachs Geschäftsführer Frank Flatten (47) dem Franzosen die Freigabe für einen vorzeitigen Wechsel, die Oberbergischen kassieren rund 150.000 Euro Ablöse.

„Er hat deutlich signalisiert, dass er den nächsten Karriereschritt gehen möchte. Unsere Ausrichtung ist es neben der notwendigen Konsolidierung, mit Spielern anzutreten, die unbedingt für den VfL spielen wollen“, sagt Flatten.

Mahé, der noch wegen einer Muskelverletzung ausfällt, will sich mit dem Klassenerhalt aus dem Oberbergischen verabschieden. Dafür wäre ein Sieg heute in Großwallstadt hilfreich. „Ich werde bis zum Ende mit Herzblut für den VfL kämpfen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Handball
Handballer mit Nackt-Jubel
Konstantin Igropulo zeigt uns sein bestes Stück

Riesige Freude bei den Füchsen Berlin: Die Handballer gewannen den EHF-Pokal. So nackt und ausgelassen jubelte Konstantin Igropulo über den Sieg.

Heiner Brand könnte demnächst für den japanischen Verband arbeiten.
Ex DHB-Nationaltrainer
Wird Heiner Brand jetzt technischer Direktor in Japan?

Der ehemalige Handball-Bundestrainer Heiner Brand steht vor einem Engagement in Japan. Dem 62-Jährigen liegt ein Angebot für den Job des technischen Direktors des nationalen Verbandes vor.

Das Team des Welthandball-Trainers Ljubomir Vranjes besiegte am Sonntag beim Final-Four-Turnier in Hamburg den SC Magdeburg mit 32:31 (27:27, 24:24, 11:11) nach Siebenmeterwerfen.
32:31 gegen Magdeburg
Final-Krimi! SG Flensburg-Handewitt zum vierten Mal DHB-Pokalsieger

Was für ein Handball-Krimi! Die SG Flensburg-Handewitt hat zum vierten Mal den DHB-Pokal gewonnen. Das Team des Welthandball-Trainers Ljubomir Vranjes besiegte den SC Magdeburg mit 32:31 (27:27, 24:24, 11:11) nach Siebenmeterwerfen.

Handball-Tabellen

Dabei sein! Der Liveticker zur HBL Handball Bundesliga! Dazu gibt's noch Team-Porträts, Regelkunde, Statistiken und vieles mehr.