Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Gesundheit
Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Studie mit 320 Frauen: Forscher: BHs sind schlecht für Brüste und machen abhängig

Ob mit Strass oder ohne: Angeblich sind BHs schlecht für Frauen.
Ob mit Strass oder ohne: Angeblich sind BHs schlecht für Frauen.
 Foto: dpa (Symbolbild)
Besançon –  

Er ist schlecht für das Brust-Gewebe und macht Frauen abhängig - an BHs lässt der Sportmediziner Jean-Denis Rouillon keine gute Faser. Wie die „Welt“ berichtet, untersuchte der französische Arzt von der Universität der Franche-Comté die Brüste von 320 Frauen.

Nach 15 Jahren Recherche kommt Rouillon zu einem erstaunlichen Ergebnis: Das Tragen von BHs bringe keinen Nutzen und erweise sich möglicherweise als kontraproduktiv. Wenn eine junge Frau mit dem Tragen von Büstenhaltern beginne, werde die „Aufhängung“ im Inneren des Körpers zur Untätigkeit verurteilt und das Gewebe leiere aus, zitiert die Zeitung den Bericht des Mediziners.

So werden Frauen vom BH „abhängig“, obwohl sie ursprünglich gar keinen Büstenhalter benötigt hätten.

Eine der Probandinnen soll sich darauf eingelassen haben, ohne BH Sport zu treiben. „Nach fünf Minuten tat es nicht mehr weh“, sagte die 28-jährige Läuferin Capucine Vercellotti laut der „Welt“. Vercellotti hat sich von BHs verabschiedet. So fühle sie sich wohler und das Atmen falle ihr leichter.

Sollen Frauen künftig also ganz auf BHs verzichten? Erst mal nicht. Rouillon schränkt ein, dass seine Erkenntnisse nur als „vorläufig“ gelten könnten. Die Probandinnen seien „Freiwillige“ gewesen, die nicht für die gesamte Weltbevölkerung „repräsentativ“ seien.

Die innere Struktur der Brust müsse in jedem Einzelfall untersucht werden, heißt es. Einer 45-jährigen Mutter dreier Kinder könne er zum Beispiel nicht davon abraten, einen BH zu tragen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Gesundheit
Die Hände waschen wir uns regelmäßig, unsere Haut cremen wir uns gut ein. Nur unsere Füße kommen häufig viel zu kurz.
Barfuß in Sneakers
Diese Tipps helfen wirklich gegen Schweißfüße

Sommer-Zeit ist Barfuß-Zeit! Socken und Strümpfe dürfen im Schrank bleiben. Einziger Haken an der Sache: Ohne Socken fangen unsere Füße vor allem in Sneakers sehr schnell an zu schwitzen – und zu riechen.

Ebola ist einer der gefährlichsten Krankheitserreger der Welt.
Erfolgreiche Tests
Wirksamer Impfstoff gegen Ebola-Virus entwickelt

Fieberhaft haben Wissenschaftler nach einem wirksamen Impfstoff gegen den Ebola-Virus gesucht – offenbar mit Erfolg.

Schon eine Dose genüge, um dem eigenen Organismus erheblich zu schaden.
In 60 Minuten
Sie ahnen nicht, was eine Dose Cola verursacht

Sie ist zuckrig, reich an Kalorien. Wie schädlich Cola aber tatsächlich für unseren Körper ist, erklärt der Apotheker Niraj Naik in seinem Blog.

Gesundheit

Anzeige

Aktuelle Videos
Selbsttest
Themenseiten
Gezielte Atemübungen helfen auf der Arbeit zu entspannen.

Eine Experte gibt Hinweise, wie man mehr Entspannung in den Tag integriert.

Bildergalerien
Preisvergleich rezeptfreie Medikamente
Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen
Medizin Spezial
Alltägliche Wunder der Medizin

Zur mobilen Ansicht wechseln