Gesundheit
Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Spielzeug zu laut: Sogar Quietsche-Entchen können Ohren schaden

Die niedlichen Quietsche-Enten entpuppen sich als wahre Krachmacher.
Die niedlichen Quietsche-Enten entpuppen sich als wahre Krachmacher.
Foto: dpa
Hannover –  

Kinderspielzeug wird immer lauter! Sogar harmlose Quietsche-Entchen können zu Ohrschäden führen.

Spielzeugautos mit Polizeisirenen, Actionfiguren mit Schussgeräuschen und Spielkonsolen belasten die Ohren von Kindern. Aber nicht nur die offensichtlichen Krachmacher können bleibende Schäden am Ohr verursachen.

Auch Quietsche-Entchen haben es in sich. Wenn man sie direkt ans Ohr hält, erreicht der Quietschton manchmal sogar den Lautstärkepegel eines Rockkonzerts! Wie die Techniker Krankenkasse (TK) in Niedersachsen berichtet, brauchen immer mehr Babys ein Hörgerät. In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Schwerhörigen sogar fast verdoppelt.

Was sich geändert hat? Das Spielzeug wurde immer lauter. Ein gefährlicher Trend: Ein Hörgerät mag zwar seinen Zweck erfüllen, kann aber noch lange nicht ein gesundes Ohr ersetzen.

Ständiger Krach schadet aber nicht nur dem Ohr, sondern auch der Sprachentwicklung von Kindern. Die wird "durch ständige Geräuschpegel wie Radio oder Fernsehen übrigens deutlich verlangsamt oder behindert", klärt Professorin Anke Lesinski-Schiedat, Oberärztin in der HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover, auf. Stattdessen rät sie Eltern dazu, sich viel mit ihren Kindern zu unterhalten und zu singen.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Gesundheit
Die Anhänger von E-Zigaretten können weiter dampfen.
Keine Arzneimittel
E-Zigaretten dürfen weiter frei verkauft werden

Die umstrittenen E-Zigaretten sind nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts keine Arzneimittel. Damit benötigen die nikotinhaltigen Flüssigkeiten, die in den Elektrozigaretten verdampft werden, auch keine Zulassung!

Kaugummis bloß nicht runterschlucken, denn dann verkleben sie den Magen! Diese Weisheit wurde uns als Kindern eingetrichtert. Dabei stimmt das gar nicht.
Widerlegt
Diese 10 Medizin-Mythen sind blanker Unsinn

Alkohol wärmt von innen, verschluckte Kaugummis verkleben den Magen? Und Wunden heilen besser ohne Pflaster? Manche Gesundheits-Mythen halten sich hartnäckig, dabei sind sie kompletter Humbug. Wir entlarven zehn Ammenmärchen der Medizin.

„E-Zigaretten sind gesundheitlich bedenklich und zwar vor allem für Kinder und Jugendliche und für Nichtraucher“, sagt Krebsforscherin Martina Pötschke-Langer.
Krebsforscherin
E-Zigaretten sind gesundheitlich nicht unbedenklich

Nicht wenige Raucher versuchen, mit E-Zigaretten ihr Laster loszuwerden. Die sind zwar im Vergleich weniger schädlich. Doch auch die elektrische Zigarette berge Gesundheitsgefahren, warnt Krebsforscherin Martina Pötschke-Langer.

Gesundheit
Anzeigen


Aktuelle Videos
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
Themenseiten
Das Tageslicht wirkt sich positiv auf Körper und die Psyche aus.

Die dunkle Jahreszeit schlägt vielen auf´s Gemüt. Mit diesen Tipps gehen Sie gut gewappnet in den Winter!

Bildergalerien
Preisvergleich rezeptfreie Medikamente

Fester Halt für Ihre Dritten durch Mini-Implantate. Zahnarzt Dr. Wilms berät Sie gerne!

Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen
Medizin Spezial
Alltägliche Wunder der Medizin