Gesundheit
Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Experten warnen vor H041: Neue Sex-Krankheit schlimmer als Aids?

Mediziner Alan Christianson rät zu Safer Sex.
Mediziner Alan Christianson rät zu Safer Sex.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Hawaii –  

Jahrelang galt der gefährliche HI-Virus als eine der schlimmsten Sex-Krankheiten – das könnte sich bald ändern. Experten in den USA wollen eine Infektion entdeckt haben, die für Menschen noch bedrohlicher sein könnte... Auf Hawaii sind zwei neue Fälle aufgetaucht.

Schon 2011 wurde H041 in Japan entdeckt. Kurze Zeit später infizierte sich eine Frau auf Hawaii mit dem Erreger. Jetzt haben sich laut US-Gesundheitsbehörde zwei weitere Fälle bestätigt.

Die neue Krankheit soll ein besonders hartnäckiger Stamm der Gonorrhö (Tripper) sein. „Das könnte in kurzer Zeit schlimmer als Aids sein“, sagte der Mediziner Alan Christianson dem US-Fernsehsender „CNBC“. „Die Bakterien sind aggressiver und beeinflussen den menschlichen Organismus schneller.“

Noch sind die Bakterien antibiotikaresistent. Das US-Zentrum für Krankheitskontrolle und -prävention hat die Regierung inzwischen aufgefordert, rund 50 Millionen Dollar in die Entwicklung und Erforschung eines Medikamentes zu investieren.

Gonorrhö ist in Nordamerika die zweithäufigste Geschlechtskrankheit, tritt häufig bei Menschen zwischen 15 und 24 auf. Eine Infektion kann Wunden im Genitalbereich mit sich bringen. Sie kann sogar zu Unfruchtbarkeit führen.

Christianson: „Die Menschen müssen Safer Sex praktizieren. Wer eine Beziehung beginnt, sollte sich und den Partner am Anfang testen lassen.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Gesundheit
Durchtrainiert bis in die Oberarme: Michelle Obama lebt den Amerikanern ihre Fitnessbegeisterung vor.
Kein Nachtisch!
Das strenge Fitness-Regime der Obamas

Übergewicht ist ein großes Problem in den USA. Die Präsidentenfamilie will Vorbild sein. Michelle Obama streicht deshalb den Nachtisch vom Familienspeiseplan und Barack drängt seine Mitarbeiter zu mehr Sport. Nicht wenige Amerikaner sind genervt vom Gesundheitseifer der Obamas.

Oft ist Wassermangel eine Ursache für Kopfschmerzen. Dann hilft bereits ein Glas Wasser.
Kopfschmerzen & Co.
Schnelle Helfer bei Wehwehchen im Büro

Aufgeblähter Bauch vom Kantinenessen, eine heftige Kopfschmerz-Attacke, Blut tropft nach einem Schnitt am Kopierpapier: Gut, wenn man gegen die Beschwerden im Job die passenden Hausmittel parat hat.

Das ist alles Strategie: Babys schreien, damit ihre Eltern keine Geschwister zeugen und sie die ungeteilte Aufmerksamkeit haben, wie ein Harvard-Professor schreibt.
Schreien als Strategie
So verhindern Babys, dass Eltern Geschwister zeugen

Babys sind viel cleverer, als man denkt: Laut einer neuen Harvard-Studie schreien sie nachts, damit ihre Eltern keine Geschwister zeugen. Eine schlaue Strategie, die den lieben Kleinen die ungeteilte Aufmerksamkeit der Eltern einbringen soll.

Gesundheit
Aktuelle Videos
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
Themenseiten
Bildergalerien
Preisvergleich rezeptfreie Medikamente
Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen
Klinik am Ring
Medizin Spezial
Alltägliche Wunder der Medizin