Gesund & Fit
Lebe ich gesund? Wie schütze ich mich gegen Grippe und Erkältung? Infos zu Krankheiten und Fitnesstrends

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Was wirklich hilft...: Cola und Salzstangen bei Durchfall nicht gut

Salzstangen helfen bei Durchfall nur bedingt.
Salzstangen helfen bei Durchfall nur bedingt.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Davos –  

Cola und Salzstangen sind bei Durchfall keine guten Gegenmittel.

Das Getränk enthalte zu viel Zucker und könne den Durchfall dadurch verstärken, warnte der Mediziner Hans-Jörg Epple in Davos auf einem internationalen Fortbildungskongress der Bundesapothekerkammer.

Und um den Salzverlust des Körpers auszugleichen, reichten auch Salzstangen nicht, weil wichtige Salze wie Kalium und Citrate fehlen.

Wer nicht auf eine Elektrolytlösung aus der Apotheke zurückgreifen kann, dem rät Eppler, den Salz- und Flüssigkeitsverlust mit folgenden Hausmitteln zu auszugleichen: In einem Liter abgekochtem Wasser oder stillem Mineralwasser wird ein Viertel Teelöffel Kochsalz und ein Viertel Teelöffel Backpulver aufgelöst.

Dazu gebe man zwei Esslöffel Zucker oder Honig und eine halbe Tasse Orangensaft. Der Saft enthält Eppler zufolge Kalium. Eine andere Möglichkeit anstelle des Saftes ist, ein bis zwei Bananen zu zerdrücken und zu essen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Gesund & Fit
Ärzte geben Rezepte in unterschiedlichen Farben heraus. Ist der Zettel zum Beispiel rosa, kann man ihn einen Monat lang einlösen.
Grün, gelb, blau
Was bedeutet die Farbe meines Rezepts?

Wenn die Sprechstundenhilfe Ihnen das nächste Mal ein Rezept in die Hand drückt, sollten Sie unbedingt darauf achten, ob der Zettel grün, blau, gelb oder rosa ist. Die Farbe gibt nämlich Auskunft darüber, wie lange man das Rezept einlösen kann.

Seit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts von Mai 2005 hatten nach Angaben des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte 698 Patientinnen und Patienten beantragt, Cannabis als Schmerzmittel in einer medizinisch betreuten Selbsttherapie einsetzen zu können.
Schmerztherapie
In Deutschland erhalten 382 Patienten Cannabis

Knapp 400 Patienten in Deutschland können Cannabis gegen ihre Schmerzen einsetzen. Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit den meisten Cannabis-Patienten.

Kälte kennt er nicht: Armin Opherden aus Monheim.
Armin Opherden
Das ist der Mann, der nie friert – aber warum?

Kälte ist für Armin Opherden ein Fremdwort. Der 50-Jährige aus Monheim friert so gut wie nie. „Minus zehn Grad, die Sonne scheint und es liegt dick Schnee - das ist echtes Wohlfühlwetter für mich“, sagt Opherden.

Gesundheit

Bildergalerien Erkältung
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Onmeda

Bestimmen Sie Ihr tatsächliches Alter!

Ihr Alter (in Jahren)
Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm) Berechnen Sie Ihr biologisches Alter
Themenseiten
Bildergalerien
Preisvergleich rezeptfreie Medikamente
Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen
Medizin & Gesundheit
Klinik am Ring
Medizin Spezial
Alltägliche Wunder der Medizin