Gesund & Fit
Lebe ich gesund? Wie schütze ich mich gegen Grippe und Erkältung? Infos zu Krankheiten und Fitnesstrends

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Fitnessmythen: Wie gesund Sport wirklich ist – wir klären auf

Nicht nur Anfänger, auch Profisportler geraten noch ins Schwitzen.
Nicht nur Anfänger, auch Profisportler geraten noch ins Schwitzen.
Foto: dpa

Wer schwitzt, ist nicht fit. Apfelschorle ist das beste Sportlergetränk. Und Sport macht den Rücken kaputt. Es gibt viele Fitnessmythen, die blanker Unsinn sind. Sport-Professor Ingo Froböse erklärt, welche dazugehören.

Die einen sind Fitnessfreaks und wollen alles richtig machen. Die anderen sind Sportmuffel und nutzen jedes Argument als Ausrede. Nach dem Motto: Das bringt doch eh nichts! Untersucht man gängige Sport-Weisheiten auf ihren Wahrheitsgehalt, bekommen beide Parteien Argumente geliefert, die faulen und die sportlichen Zeitgenossen.

Dehnen schützt nicht vor Muskelrissen

Beim Thema Dehnübungen gibt es einen Punkt für die gemütlichen Sportler. Bestehen die Streber wieder mal darauf, jeden Teil des Körpers gründlich zu strecken, können sie getrost eine Runde lästern. Denn Dehnen ist zwar gut, vor Muskelrissen schützt es jedoch nicht, erklärt Professor Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln.

Die gängigen Sportmythen und warum die meisten nicht zutreffen, erklärt Professor Froböse in der Bildergalerie.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Gesund & Fit
Das Computerbild zeigt die schematische Darstellung eines Hepatitis-C-Virus.
Hepatitis
Die Krankheit mit dem Schmuddel-Image

Hepatitis gilt als Junkie-Krankheit. Doch viel mehr Menschen haben Hepatitis und wissen es nicht. Das ist fatal, denn als Folge wird die Krankheit oft nicht erkannt und behandelt. Dabei gibt es jetzt wirksame Medikamente gegen Hepatitis C. Sie kosten allerdings ein Vermögen.

Schön, aber sehr gefährlich: Den Riesenbärenklau sollte man besser nicht berühren.
Riesenbärenklau
Autsch! Diese Pflanzen tun richtig weh

Grünzeug ist harmlos, sollte man meinen. Von wegen! Pflanzen wie Riesenbärenklau oder Engelwurz sollte man besser aus dem Weg gehen. Denn sie lösen Ausschläge oder gar Verbrennungen aus. Das kann schon passieren, wenn man das Grün nur kurz streift.

Cannabis ist auch in Apotheken erhältlich, aber nur für Patienten mit einer speziellen Kauf- und Konsum-Erlaubnis.
Droge als Arznei
Welche Cannabis-Medikamente sind erlaubt?

Die Droge als Medikament: Das Kölner Verwaltungsgericht erlaubt Patienten den Anbau von Cannabis zu Therapiezwecken. Aber auch in Apotheken gibt es getrocknete Cannabis-Blüten, erhältlich aber nur mit einer speziellen Kauf- und Konsum-Erlaubnis.

Gesundheit
Bildergalerien Erkältung
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Onmeda

Bestimmen Sie Ihr tatsächliches Alter!

Ihr Alter (in Jahren)
Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm) Berechnen Sie Ihr biologisches Alter
Themenseiten
Bildergalerien
Nur vier Implantate sorgen für stabilen Halt.

„All on 4“ macht Implantation von Zähnen sicherer. Zahnarzt Dr. Wilms berät sie gerne!

Preisvergleich rezeptfreie Medikamente
Medikamenten Preisvergleich
Immer die besten Preise
Suche nach Name, Hersteller oder PZN:
Suchen
Medizin & Gesundheit
Klinik am Ring
Medizin Spezial
Alltägliche Wunder der Medizin