Empfehlen | Drucken | Kontakt

Lotte hat's geschafft: Ich liebe meinen Mann nicht mehr, sondern einen anderen (Teil 2)

Ich liebe meinen Mann nicht mehr, sondern einen anderen - aber mein Mann finanziert mich
Ich liebe meinen Mann nicht mehr, sondern einen anderen - aber mein Mann finanziert mich
Foto: Andreas Morlok | pixelio.de, pixelio.de

Hallo Beatrice,

vielen Dank, dass du mir geraten hast, meinen alten Ehemann zu verlassen, und mir Mut gemacht hast, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und um Fabian zu kämpfen (siehe Brief "Ich liebe meinen Mann nicht mehr, sondern einen anderen - aber mein Mann finanziert mich").

Ich hatte gehofft, Du würdest genau das schreiben. Noch sind Semesterferien und ich habe Zeit, mich um eine neue Wohnung zu bemühen. Es stimmt, ich bin im falschen Leben. Vielleicht schau ich auch erst mal nach einem Zimmer in einer WG. Ich habe meinem Mann bereits gesagt, dass ich ihn nicht mehr liebe und dass ich ihm zwar unendlich dankbar bin für seine Hilfe, aber dass ich meinen eigenen Weg gehen muss. Er hat es erstaunlich gefasst aufgenommen und er will mich sogar weiterhin ein wenig unterstützen, falls ich Probleme habe. Das ist erst mal beruhigend, obschon ich gewillt bin, es allein zu schaffen.

Allerdings habe ich ein bisschen Angst, Fabian verloren zu haben. Wir haben uns zwar noch ein paarmal getroffen und es war immer sehr schön, aber es fühlte sich mehr freundschaftlich an... Meinst du, er könnte es sich noch anders überlegen, wenn ich dann mal "Nägel mit Köpfen" gemacht habe?

Danke für die ehrlichen Worte,

Lotte (28)

............................................

Liebe Lisa,

danke für deine nette und erfreuliche Rückmeldung! Ich freue mich sehr, dass du entschlossen bist, eine Veränderung einzuleiten. Es wird zwar Unannehmlichkeiten mit sich bringen, und es ist auch keine Garantie, dass dein junger Freund sich wieder dir zuwendet, aber selbst wenn nicht, wirst du spätestens in einem Jahr staunen, was sich durch deine "Befreiung" alles für dich aufgetan hat. Daher möchte ich dich nicht nur zum Aufbruch, sondern auch zum Durchhalten ermuntern. Es mag sehr nett von deinem Ehemann sein, dass er dich weiterhin unterstützen will, aber vielleicht baut er darauf, dass du eh nicht selbständig genug bist und letztlich doch bei ihm bleibst. Zieh es durch und zeig Fabian, dass du für ihn frei und unabhängig sein willst!

Ich drück dir die Daumen

Beatrice Poschenrieder

.................................................

Liebe Beatrice,

vielen Dank für die liebe Email. Ich habe um Fabian gekämpft, und nun versuchen wir es zusammen, ich bin so wahnsinnig stolz darauf, dass ich es geschafft habe, eine Chance von ihm zu bekommen. Er ist so unglaublich lieb und nett, es war tatsächlich nur die Ehe mit dem alten Mann, die ihn davor zurückschrecken ließ, weiterhin mit mir wegzugehen. Ich habe den attraktivsten Mann der ganzen Universität bekommen, und er findet mich ebenfalls toll - was ich gar nicht verstehen kann, weil er doch viel viel besser aussieht als ich.  Und er ist so ehrgeizig - ich bin schon froh, wenn ich überhaupt einen Abschluss später habe, er möchte richtig gut sein.

Ehrlich, ich bin glücklich so, und das erleichtert die Trennung von meinem ungeliebten Ehemann ungemein, weil ich mich nicht alleine fühle. Es gibt keine Garantie dafür, dass es mit Fabian gut gehen wird, aber allein eine neue Perspektive zu haben, gibt soviel Kraft. Ich habe auf so vieles verzichtet in all den Jahren, mein Ehemann hat 2 künstliche Hüftgelenke und wir sind nie zusammen gelaufen oder haben Sport gemacht. Und ich habe nie soviel gelacht vorher, weil ein Mann mit 65 Jahren ja einen ganz anderen Humor hat als ein Gleichaltriger.

Noch habe ich allerdings ein großes schlechtes Gewissen, weil ich ja nicht auf den Unterhalt von ihm nach der Scheidung verzichten kann. Aber ich habe mir vorgenommen, in den ersten Jahren, in denen ich arbeite, es ihm wieder zurückzuzahlen. Er soll sich nicht ausgenützt fühlen. Er meint auch, dass er es ja immer gut gemeint hätte mit mir, aber diese Art der Liebe ist nicht das, was mich in der Vergangenheit glücklich gemacht hat.

Vielen Dank für Deine einfühlsamen Worte.

Lotte

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Gemischte Gefühle

Eifersucht, fehlende Aufmerksamkeit, Vernachlässigung. In der Rubrik „Gemischte Gefühle“ geht um den Zwiespalt, den die Liebe so manches Mal verursachen kann. Dabei geht es viel weiter als die klassische Frage: „Er liebt mich, er liebt mich nicht“. Bei den „Gemischten Gefühlen“ sind die Leser hin und hergerissen zwischen zwei Lieben. „ich bin verliebt in einen anderen, trotz Beziehung“. Die Leser zögern, alte Beziehungen einfach aufzugeben.

Auf dem Fest verschwand sie für 30 min mit ihm - kann ich meiner Frau noch trauen?
Ist meine Frau untreu?
Auf dem Fest verschwand sie für 30 min mit ihm - kann ich ihr noch trauen?

Meine Frau (44) und ich (48) sind seit 10 Jahren verheiratet und wir haben 3 Kinder. Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, ob ich meiner Frau noch trauen kann. (Andreas, 48)

Er liebt mich, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn heiraten soll!
HOCHZEITSPANIK ODER ZU WENIG LIEBE?
Er liebt mich, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn heiraten soll!

Ich (30) bin seit 4 Jahren mit meinem Freund (36) zusammen. Ich bin glücklich mit ihm, aber ich weiß nicht, ob ich ihn wirklich liebe und ihn heiraten kann. (Melly, 30)

Liebesberatung
Ihre Mail an Beatrice
Liebes- und Sexualberatung
Bücher zum Thema Liebe & Lust
Top 5 Sexualberatung
Lieferservice für Köln