Geld
Wissenswertes und Tipps: Geldanlage, Tagesgeld, Festgeld, Aktien, Kredite, Schulden

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Alte Währung: Ein Drittel der Deutschen will D-Mark zurück

Die Zahl der Deutschen, die sich die D-Mark zurückwünschen, ist im vergangenen Jahr um acht Prozentpunkte gesunken. Dennoch würden 35 Prozent lieber mit der D-Mark als mit Euro bezahlen, wie eine am Freitag veröffentlichte, repräsentative Studie des Nürnberger GfK-Vereins ermittelte.

In anderen Ländern wie Italien (75 Prozent) oder den Niederlanden (80 Prozent) ist der Zuspruch zum Euro deutlich höher. In Griechenland nahm der Anteil der Anhänger binnen Jahresfrist ab, von 81 auf 76 Prozent. In den Nicht-Euro-Ländern Polen und Schweden wünscht sich mit zehn beziehungsweise sieben Prozent nur noch eine absolute Minderheit die Gemeinschaftswährung.

Das Krisenmanagement ihrer Regierung beurteilten die Bürger der elf befragten Länder mancherorts etwas besser als im Vorjahr. Doch in Deutschland etwa sind noch immer 44 Prozent der Meinung, dass die schwarz-gelbe Koalition bei diesem Thema versagt (2012: 63 Prozent). Nur 17 Prozent finden den Umgang mit der Krise gut (2012: 8 Prozent).

Signifikant verbessert hat sich der Studie zufolge die Einstellung zur italienischen Regierung: Verteilten 2012 noch drei Viertel der Italiener schlechte Noten, ist es heute nur noch gut die Hälfte. Für die Studie hatte der GfK-Verein im Oktober und November rund 11 000 über 14-Jährige in zehn europäischen Ländern und den USA befragt. (dpa)

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Geld
Ein Investment in Gold ist riskanter als viele denken. Sinkt der Preis, müssen Anleger unter Umständen einen Verlust hinnehmen.
Von wegen sicher!
So riskant ist Ihr Geld in Gold angelegt

Bei den derzeitigen Mini-Zinsen sehnen sich viele Sparer nach einer sicherern und rentablen Geldanlage. Mancher liebäugelt mit einem Investment in Gold. Doch das Edelmetall ist als Anlage nicht jedermanns Sache, warnen Experten.

Der Euro-Raum darf sich über einen Geldsegen freuen.
Irres EZB-Programm
Das könnten Sie mit 1,14 Billionen € machen

Die EZB will die Wirtschaft im Euroraum in Schwung bringen und lässt rund 1,14 Billionen Euro springen. Eine unglaubliche Menge an Geld. Wir zeigen, was man damit anstellen könnte...

Mit Uhren zum Gewinn: Auch Privatanleger können an den Wachstumsphantasien der Luxusgüterbranche teilhaben.
Finanzexperte
Wie Sie Geld in Kunst und Uhren anlegen

Teure Uhren und schöne Gemälde mag fast jeder – aber Geld darin anzulegen, trauen sich nur wenige. Dabei können Laien mit kleinem Budget investieren, wenn sie es richtig angehen. Ein Ratgeber erklärt, wie.

Politik & Wirtschaft
Finanz-Ranking

Auch eine freiwillige Steuererklärung kann sich für die meisten lohnen: Damit lässt sich gegebenenfalls Geld sparen.

Sie haben Fragen zur Steuererklärung? Hier gibt es Antworten.

Wegen des Zinstiefs denken viele Anleger über „Betongold“ nach - aber Immobilien sind nicht für jeden geeignet.

Alle Informationen und Tipps rund ums Thema Eigenheim und Eigentumswohnung.

Neueste Bildergalerien
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Aktuelle Videos
EXPRESS-SPARRECHNER
Börse
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Unternehmen im Rheinland
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook