Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wechsel-Gerüchte: Özil: „Bleibe auf jeden Fall bei Real“

Mesut Özil will weiter das Trikot von Real Madrid tragen.
Mesut Özil will weiter das Trikot von Real Madrid tragen.
 Foto: imago sportfotodienst
Madrid –  

Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat die Wechselgerüchte um seine Person mit Nachdruck beendet.

„Ich habe Vertrag bei Real Madrid bis 2016 und ich bleibe auf jeden Fall bei Real“, sagte der 24-Jährige am Mittwoch in Madrid: „In den letzten Wochen wurde viel spekuliert. Wenn Interesse an mir besteht, ehrt mich das. Aber ich fühle mich hier sehr wohl, das ist das Wichtigste. Ich verstehe mich mit den Kollegen, habe das Vertrauen des Trainers und habe hohe Ziele.“

Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, Özil könnte nach der Verpflichtung Reals von Isco und dem bevorstehenden Transfer von Gareth Bale (Tottenham Hotspur) noch in diesem Sommer den Klub wechseln.

Vor allem der englische Meister Manchester United soll Interesse gezeigt und knapp 50 Millionen Euro Ablöse für den früheren Schalker und Bremer geboten haben. Wie die hohen Ziele aussehen, daran ließ Özil bei seiner Vorstellung bei seinem neuen Ausrüster (adidas) keinen Zweifel: „Wenn Du für so einen großen Verein wie Real spielst, hast du nie das Ziel, Zweiter zu werden“, sagte er: „Unser Ziel sind Titel, und ich bin guter Dinge, schließlich sind wir der größte Verein der Welt.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Joachim Löw bekam er zwei Bälle geschenkt.
EM-Qualifikation
Jogi Löw: „Wir müssen das Feuer zünden“

Auch wenn das deutsche Team derzeit ganz und gar nicht in Vier-Sterne-Form ist, herrscht in Georgiens Hauptstadt ein enormer Rummel ums Team.

Roberto Firmino feiert seinen Treffer gegen Chile
Testspiel gegen Chile
Firmino schießt Brasilien zum Sieg

Seit der WM ist Brasiliens Nationalmannschaft wieder in der Spur! Der Siegeszug unter Trainer Carlos Dunga wurde dank eines Treffers von Roberto Firmino auch gegen Chile fortgesetzt.

Hat alle Pläne schon im Kopf: DFB-Manager Oliver Bierhoff.
Oliver Bierhoff im Interview
Der DFB baut das Silicon Valley des Fußballs

Oliver Bierhoff (46) bleibt bis 2020 Teammanager der Nationalmannschaft. Er hat zudem die Projektleitung für die neue DFB-Akademie bekommen. EXPRESS sprach mit ihm.

Fußball

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

FuPa.net ist das Portal für den Fußballverband Mittelrhein. Dort finden Sie Spielberichte, Tabellen und alle Statistiken. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?