Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wechsel-Gerüchte: Özil: „Bleibe auf jeden Fall bei Real“

Mesut Özil will weiter das Trikot von Real Madrid tragen.
Mesut Özil will weiter das Trikot von Real Madrid tragen.
Foto: imago sportfotodienst
Madrid –  

Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat die Wechselgerüchte um seine Person mit Nachdruck beendet.

„Ich habe Vertrag bei Real Madrid bis 2016 und ich bleibe auf jeden Fall bei Real“, sagte der 24-Jährige am Mittwoch in Madrid: „In den letzten Wochen wurde viel spekuliert. Wenn Interesse an mir besteht, ehrt mich das. Aber ich fühle mich hier sehr wohl, das ist das Wichtigste. Ich verstehe mich mit den Kollegen, habe das Vertrauen des Trainers und habe hohe Ziele.“

Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, Özil könnte nach der Verpflichtung Reals von Isco und dem bevorstehenden Transfer von Gareth Bale (Tottenham Hotspur) noch in diesem Sommer den Klub wechseln.

Vor allem der englische Meister Manchester United soll Interesse gezeigt und knapp 50 Millionen Euro Ablöse für den früheren Schalker und Bremer geboten haben. Wie die hohen Ziele aussehen, daran ließ Özil bei seiner Vorstellung bei seinem neuen Ausrüster (adidas) keinen Zweifel: „Wenn Du für so einen großen Verein wie Real spielst, hast du nie das Ziel, Zweiter zu werden“, sagte er: „Unser Ziel sind Titel, und ich bin guter Dinge, schließlich sind wir der größte Verein der Welt.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Xabi Alonso hat angeblich bereits um eine Freigabe aus seinem bis Juni 2016 laufenden Vertrag gebeten.
Nach Rücktritt aus der National-Elf
Bayern München ist an Xabi Alonso interessiert

Bayern München soll kurz vor der Verpflichtung von Real Madrids Superstar Xabi Alonso stehen.

Nur auf der Bank: Lukas Podolski.
Champions League kompakt
Arsenal London zittert sich ohne Podolski weiter

Die Qualifikation der Londoner hat Folgen für die Bundesligisten Schalke 04 und Bayer Leverkusen, die sich bei der Auslosung um jeweils einen Topf verschlechtern.

Der Anpfiff war kaum ertönt, da traf Son zum 1:0.
4:0 gegen Kopenhagen
Bayer bucht die Königsklasse

Beim 4:0-Sieg überrannte die Mannschaft des neuen Trainers Roger Schmidt (47) den FC Kopenhagen. Nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel zog die Werkself somit ganz locker in die Gruppenphase der Champions League ein.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?