Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

So jubelt die Presse: Was für ein Wahnsinn! Was für ein schönes Spiel!

Rockin' Robben titelt The Sun
Rockin' Robben titelt "The Sun"
Foto: Screenshot
London –  

Lob von allen Seiten für den deutschen Fußball. Nach dem Champions-League-Finale gab es aus ganz Europa anerkennende Worte - und das nicht nur für die Sieger aus München.

Hier einige Auszüge...

ENGLAND

The Sun: "Arjen Robben wird die Nacht nie vergessen, in der er seine Dämonen vertrieb und Bayerns Champions-League-Fluch beendete. Im vergangenen Jahr hat er gegen Chelsea in der Verlängerung einen Elfmeter verschossen. Jetzt weinte er Tränen der Freude und feierte in Wembley ausgelassen mit den Bayern-Fans. Die Münchner sind die Könige von Europa - in einem Jahr, in dem sie Juventus und Barcelona zerstört haben."

Telegraph: "Der Fußball ist heimgekehrt. Und ganz im Ernst: Er kann gerne wiederkommen. Es war das erste rein deutsche Champions-League-Finale, und es war "simply wunderbar". Als es gerade danach aussah, als würde diese brillante Begegnung in die Verlängerung gehen, erhob ein alter Bekannter Einspruch: Der ehemalige Chelsea-Flügelstürmer Arjen Robben traf zum Sieg der Bayern. Jupp Heynckes kann seine glamouröse Karriere mit dem Hauptgewinn beenden - dem Europacup."

Daily Mail: "Arjen Robben antwortete seinen Kritikern mit dem Siegtreffer in der 88. Minute - genau zwölf Monate nachdem er jenen Elfmeter verschossen hatte, der Chelsea geschlagen hätte. In dieser Nacht war der Frust vergessen. Der FC Bayern hat mit dem FC Liverpool gleichgezogen als fünfmaliger Gewinner des Europapokals."

Guardian: "Es war eine außergewöhnlich dramatische Nacht, die noch einmal bestätigte, was in den vergangenen Tagen über die Strahlkraft des deutschen Fußballs gesagt und geschrieben wurde. Und als es vorbei war, hatten die Bayern mit ihrem fünften Europapokal mit dem FC Liverpool gleichgezogen. Die Dortmunder waren in die Knie gezwungen."

The Independent: "Die 75 Prozent der Deutschen, die einen Champions-League-Sieg des tapferen Außenseiters Borussia Dortmund sehen wollten, wurden enttäuscht durch Arjen Robbens späten Treffer, der eines der packendsten Finals der jüngeren Geschichte entschied. So viele große Spiele hat er verloren, unter anderem ein WM-Finale - doch an diesem Abend fügte er seinem FA-Cup-Sieg mit dem FC Chelsea den größten Clubtitel hinzu."

Das schreiben die Spanien & Italiener...

1 von 3
Nächste Seite »
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Trainer Peter Stöger, Manager Jörg Schmadtke und Vizepräsident Toni Schumacher (v.l.) feiern den Sieg.
Nach 2:1 gegen Dortmund
FC-Manager Jörg Schmadtke: „Sieg nimmt uns etwas Druck“

Im Blitz-Interview redet FC-Manager Jörg Schmadtke mit uns über den BVB, den Erfolg der Neuzugänge und was in den nächsten Wochen geplant ist.

Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre ist der Mann der Stunde in der Bundesliga.
Gladbachs Trainer
Lucien Favre: So jagt man die Bayern!

Der derzeit älteste Trainer der Liga zeigt mal wieder sein unnachahmliches Favre-Understatement. Gelingt ihm gegen Guardiola der nächste Borussia-Streich?

Leverkusens Sportchef Rudi Völler möchte den Vorfall zwischen Hakan Calhanoglu und Fatih Terim klären.
Nach Calhanoglu-Vorfall
Rudi Völler plant Aussprache mit Nationaltrainer Terim

Leverkusens Sportchef Rudi Völler möchte den Vorfall zwischen Hakan Calhanoglu und Fatih Terim klären. Dazu lädt er zum gemeinsamen Treffen ein.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?