Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neuer Berater: Arnautovic-Wechsel im Sommer möglich

Marko Arnautovic erfrischt sich im Trainingslager.
Marko Arnautovic erfrischt sich im Trainingslager.
Foto: dpa
Zell am Ziller/Bremen –  

Trennen sich die Wege von Marko Arnautovic und Werder Bremen noch im Sommer? Nach einem Beraterwechsel des Österreichers ist die Zukunft des Bremer Sorgenkindes wieder offen. „Wie werden jeden Tag die Situation bewerten und sehen, was auch der Spieler will. Wir müssen da jetzt abwarten“, sagte Werders Geschäftsführer Thomas Eichin am Mittwoch im Trainingslager im Zillertal.

Hintergrund ist ein Beraterwechsel des Offensivspielers, der in der Vergangenheit mehrfach durch Eskapaden aufgefallen und zum Ende der Vorsaison aus disziplinarischen Gründen suspendiert worden war. „Er hat mir das gesagt, dass es so ist. Ich habe das zur Kenntnis genommen“, sagte Eichin zu Arnautovics Wechsel zur Beratungsfirma Rogon von Roger Wittmann.

Eichin deutete lose Anfragen für den umstrittenen Angreifer an: „Es gibt immer mal wieder Interessenten für unsere Spieler. Momentan ist da aber nichts, womit ich mich beschäftigen müsste.“

Arnautovics Vertrag in Bremen läuft im kommenden Sommer aus. Falls der 24-Jährige seinen Kontrakt nicht verlängert, würde Werder nur noch bei einem Wechsel in diesem Sommer eine Millionenablöse erzielen. Arnautovic war vor drei Jahren für gut sechs Millionen Euro von Twente Enschede gekommen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Die FC-Bank gegen Mainz: Nur Daniel Halfar (5.v.l.) durfte sich die dicke Trainingsjacke ausziehen und noch auf dem Platz mitmischen.
Nur Zuschauer gegen Mainz
Ersatzbank-Frust für die FC-Top-Einkäufe

Bis zur 85. Minute liefen sich die Ersatzspieler warm, dann gab ihnen der Fitness-Coach das Zeichen: Ihr könnt euch setzen. Somit saßen die Top-Einkäufe wieder nur auf der Bank.

Stefan Kießling bejubelt seinen Siegtreffer.
1:0 gegen Hoffenheim
Nach Phantomtor-Pfiffen: Kießling trifft und lässt Bayer jubeln

Ausgerechnet Stefan Kießling hat 14 Monate nach seinem Phantomtor seiner Mannschaft beim Wiedersehen zwischen 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen zum Sieg verholfen.

Hier scheitert Ciro Immobile noch an Keeper Benaglio - in der 76. Minute aber konnte Immobile über sein Tor zum 2:1 jubeln.
Sieg verspielt
BVB hängt im Keller fest: Nur 2:2 gegen Wolfsburg

Borussia Dortmund hat trotz zweimaliger Führung den Befreiungsschlag verpasst, aber immerhin ein Lebenszeichen im Abstiegskampf abgegeben.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

FuPa.net ist das Portal für den Fußballverband Mittelrhein. Dort finden Sie Spielberichte, Tabellen und alle Statistiken. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?