Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neu-DFL-Chef Andreas Rettig: „Ich habe eine Krawatten-Allergie!“

Von
Er will anpacken: Andreas Rettig kümmert sich als neuer DFL-Geschäftsführer um die Bereiche Spielbetrieb und Lizensierung.
Er will anpacken: Andreas Rettig kümmert sich als neuer DFL-Geschäftsführer um die Bereiche Spielbetrieb und Lizensierung.
Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Im Zuge der Sicherheitsdiskussion zeigte Andreas Rettig (49) bereits deutlich Flagge, ab 1. Januar ist er auch per Vertrag neuer Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga.

Als Klub-Manager (Freiburg, Köln, Augsburg) stand er stets für bodenständiges Wirtschaften und ehrliche Arbeit. Nun will er seine Hemdsärmeligkeit auch an der Spitze des deutschen Klubfußballs einbringen. Beim EXPRESS-Besuch stellte er sich den Fragen der Redaktion.

Herr Rettig, trüben die Sicherheitsdiskussion und Fanproteste die Freude auf den Einstieg in den neuen Job?

Rettig: Nein. Ich freue mich wirklich sehr. Ich muss aber ehrlich gestehen: Ich weiß noch nicht genau, was auf mich zukommt, auch wenn ich einen ersten Vorgeschmack bekommen habe. Aber das ist ja nicht stellvertretend für die zukünftige Arbeit. Grundsätzlich hoffe ich, dass mir nun am Wochenende nicht das Adrenalin fehlt.

Sie sind ja schon etwas länger in Augsburg ausgeschieden - was macht man denn samstags, wenn man nicht mehr im Focus steht und mitfiebert?

Ich habe das jetzt erlebt, ich war bei einigen Spielen in Köln und in Leverkusen. Es ist ein ganz komisches Gefühl, wenn links und rechts neben dir die Leute hochspringen, du aber zur Neutralität verpflichtet bist und sitzen bleibst, egal, wer das Tor geschossen hat. Wenn du nicht mehr zeigen darfst, dass du dich mitfreust, ist das schon sehr ungewohnt. Sieg oder Niederlage am Wochenende, das war immer das, was es auch ausgemacht hat.

Aber so bekommen Sie weniger graue Haare.

Gegen den Alterungsprozess ist eh kein Kraut gewachsen.

Waren Sie denn schon mit Ihrer Frau Anzüge kaufen?

Das ist einer der Punkte, den ich mir bewahre, auch wenn ich da früher schon mal einen Rüffel bekommen habe. Mich hat mal ein hochrangiger Wirtschaftsvertreter der Bayer AG, als ich dort meinen Wirtschafts-Assistenten gemacht habe, väterlich in den Arm genommen und gesagt: Herr Rettig, wenn Sie in unserem Hause mal Karriere machen wollen, überprüfen Sie bitte Ihrer Kleiderordnung. Ich habe nach wie vor, auch in dem neuen Job, eine Krawattenallergie. Aber letztlich entscheidet nicht die Kleidung, sondern die Leistung.

Damit passen Sie nicht in das Außenbild, das viele von der DFL haben: Im Elfenbeinturm in Frankfurt schieben Menschen im feinen Anzug mit Krawatte die Millionen Fernsehgelder hin und her.

Ob dem so ist, sei dahingestellt. Aber natürlich: Ich gebe sehr wenig Geld für Klamotten aus, setze da andere Schwerpunkte. Ich wüsste gar nicht, wo ich einen Designer-Anzug kriege.

1 von 2
Nächste Seite »
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Xabi Alonso hat angeblich bereits um eine Freigabe aus seinem bis Juni 2016 laufenden Vertrag gebeten.
Nach Rücktritt aus der National-Elf
Bayern München ist an Xabi Alonso interessiert

Bayern München soll kurz vor der Verpflichtung von Real Madrids Superstar Xabi Alonso stehen.

Nur auf der Bank: Lukas Podolski.
Champions League kompakt
Arsenal London zittert sich ohne Podolski weiter

Die Qualifikation der Londoner hat Folgen für die Bundesligisten Schalke 04 und Bayer Leverkusen, die sich bei der Auslosung um jeweils einen Topf verschlechtern.

Statt mit der Mannschaft zu trainieren musste der Spielführer sich behandeln lassen.
Großes Verletzungspech
Fortuna Düsseldorf: Viel Aua vor Spiel in Aue

Sorgen um Käpt'n Bodzek! Fehlt der erfahrene Recke nun ausgerechnet beim richtungweisenden Spiel in Aue? Doch damit nicht genug, auch andere Spieler bereiten noch Sorgen.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?