Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nationalelf: Draxler und Schweini reisen ab, Bender nachnominiert

Schweinsteiger reiste bereits zurück zum FC Bayern.
Schweinsteiger reiste bereits zurück zum FC Bayern.
Foto: Bongarts/Getty Images
Nürnberg –  

Personalwechsel zwischen den Länderspielen: Bastian Schweinsteiger und Julian Draxler sind aus dem Teamquartier der Nationalelf abgereist. Bundestrainer Joachim Löw reagierte auf die verschärfte Personalsituation vor dem Rückspiel gegen Kasachstan am kommenden Dienstag und nominierte Sven Bender nach.

Der Dortmunder Mittelfeldspieler hatte auch dem eigentlich nominierten Kader angehört, dann aber wegen einer Grippe abgesagt. „Ich habe fast die ganz Woche flachgelegen, aber seit ein paar Tagen geht es aufwärts. Mittlerweile fühle ich mich schon viel besser“, sagte Bender bei dfb.de.

Bei Draxler bestätigte sich am Samstag die Diagnose einer Gehirnerschütterung. Der 19-Jährige war nach wenigen Minuten im Kopfball-Zweikampf von seinem Gegenspieler Mark Gorman hart attackiert worden. Er spielte zunächst weiter, musste aber dann wegen Sehstörungen passen. Nach dem Spiel hatte er über starke Kopfschmerzen geklagt.

Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger ist nach seiner Gelben Karte in Kasachstan für das kommende Spiel gesperrt und reiste daher nach der Ankunft in Deutschland direkt zu seinem Verein Bayern München weiter.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Xabi Alonso hat angeblich bereits um eine Freigabe aus seinem bis Juni 2016 laufenden Vertrag gebeten.
Nach Rücktritt aus der National-Elf
Bayern München ist an Xabi Alonso interessiert

Bayern München soll kurz vor der Verpflichtung von Real Madrids Superstar Xabi Alonso stehen.

Nur auf der Bank: Lukas Podolski.
Champions League kompakt
Arsenal London zittert sich ohne Podolski weiter

Die Qualifikation der Londoner hat Folgen für die Bundesligisten Schalke 04 und Bayer Leverkusen, die sich bei der Auslosung um jeweils einen Topf verschlechtern.

Der Anpfiff war kaum ertönt, da traf Son zum 1:0.
4:0 gegen Kopenhagen
Bayer bucht die Königsklasse

Beim 4:0-Sieg überrannte die Mannschaft des neuen Trainers Roger Schmidt (47) den FC Kopenhagen. Nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel zog die Werkself somit ganz locker in die Gruppenphase der Champions League ein.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?