Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Rassismus-Eklat: Boateng hält Rede vor Vereinten Nationen

Boateng und seine Freundin, das Model Melissa Satta, bei einer Benefiz-Veranstaltung.
Boateng und seine Freundin, das Model Melissa Satta, bei einer Benefiz-Veranstaltung.
Foto: dpa
Mailand –  

Kevin-Prince Boateng vom AC Mailand soll bei einer Anti-Rassismus-Veranstaltung der Vereinten Nationen sprechen. Das berichteten italienische Medien am Donnerstag. Die 15-minütige Rede ist für den 21. März zum Internationalen Tag gegen Rassismus in Genf geplant.

Der Fußball-Profi hatte bei einem Spiel in Busto Arsizio nach 26 Minuten den Platz verlassen, weil gegnerische Fans ihn und die übrigen dunkelhäutigen Milan-Spieler rassistisch verhöhnt hatten. Seine Teamkollegen folgten dem gebürtigen Berliner mit ghanaischen Wurzeln.

Er fühle sich geehrt und sei schon aufgeregt, sagte Boateng über die Einladung. „Ich werde sagen, was ich darüber denke. Nämlich, dass wir alle gleich sind und dass die Ereignisse von Busto Arsizio eine schlimme Sache waren.“

Für die konsequente Reaktion bei dem anschließend abgebrochenen Spiel bekamen Boateng und sein Team großes Lob. FIFA-Präsident Joseph Blatter sagte dazu: „Wenn ein Spieler vom Feld geht, weil er rassistisch beschimpft wurde, so wie es Kevin-Prince Boateng getan hat, ist es ein starkes und mutiges Signal. Es ist eine Art zu sagen: Bis hierhin und nicht weiter. Das ist lobenswert.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Oliver Fink (li.) zurück in Düsseldorf.
Kreuzbandriss heilt gut
Oliver Fink: Im Oktober steige ich ein

Gut gelaunt tauchte am Dienstag Oliver Fink an der Fortuna-Kabine auf und stieg anschließend mit in den Mannschaftsbus, der das Team zum Medienhafen chauffierte.

Patrick Helmes wird nicht fit fürs Derby.
Derby gegen Gladbach
FC-Trainer Peter Stöger rechnet nicht mit Patrick Helmes

Mit der erhofften früheren Rückkehr von Patrick Helmes ins Mannschaftstraining wird es wohl vorerst nichts werden. Damit zerschlagen sich die Derby-Pläne für den Stürmer.

Anthony Ujah hat endlich wieder Grund zum Jubeln!
Trainer vom Stürmer beeindruckt
So erklärt Stöger Ujahs Raketen-Start

Tony Ujah ist der große Gewinner der ersten Pflichtspiele. Mit drei Toren in drei Spielen überzeugte der Stürmer auf ganzer Linie. Dabei hatte ihn vor der Saison wohl kaum einer auf dem Zettel.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?