Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach 1:1 gegen Finnland: Spanier sehen „WM in Gefahr“: Bammel vor Franzosen

Frust bei den Spaniern: Silva muss in einem wilden Gerangel von seinen Mitspielern zurückgehalten werden.
Frust bei den Spaniern: Silva muss in einem wilden Gerangel von seinen Mitspielern zurückgehalten werden.
Foto: Getty Images
Gijón/Paris –  

Für Fußball-Weltmeister Spanien wird der Weg zur WM 2014 nach Brasilien alles andere als ein Selbstläufer: Ausgerechnet der Schalker Teemu Pukki wurde zum Schreckgespenst für die erfolgsverwöhnte Furia Roja, die sich gegen Finnland nach Pukkis Tor (79.) mit einem 1:1 zufrieden geben musste.

Coach Vicente del Bosque verstand nach dem Abpfiff die Welt nicht mehr. „Die Strafe war zu groß. Dass wir dieses Spiel nicht gewonnen haben, ist eigentlich unmöglich. Wir waren so dominierend, dass auch die Abwehrspieler zeitweilig nur ans Stürmen gedacht haben“, sagte der 62-Jährige niedergeschlagen.

Eiskalt zugeschlagen: Pukki macht das 1:1 gegen die dominanten Spaniern.
Eiskalt zugeschlagen: Pukki macht das 1:1 gegen die dominanten Spaniern.
Foto: Getty Images

„Weltmeisterschaft in Gefahr“, titelte Sport aus Barcelona nach der unerwarteten Punkteteilung in Gijon. Der WM- und EM-Champion verlor in der Gruppe I die Tabellenführung an den großen Rivalen Frankreich (3:1 gegen Georgien), der am Dienstag im Stade de France von St. Denis Heimrecht gegen die spanischen Ballkünstler hat.

Bei einem Sieg der Equipe Tricolore würde der Vorsprung der Franzosen auf Spanien schon fünf Zähler betragen - dann wäre das direkte WM-Ticket für Spanien tatsächlich in weite Ferne gerückt.

Rückschlag für Schweden

Rückschläge mussten auch die Schweden um Superstar Zlatan Ibrahimovic verdauen. Die Tre Kronor kamen in Stockholm gegen die Iren von Teammanager Giovanni Trapattoni über ein trostloses torloses Unentschieden nicht hinaus und rangieren damit schon fünf Zähler in der Gruppe C hinter Deutschland (3:0 in Kasachstan).

Zwar haben die Schweden noch ein Spiel weniger als Spitzenreiter Deutschland bestritten, aber trotzdem sind die Skandinavier, die sich in Berlin ein denkwürdiges 4:4 nach 0:4-Rückstand erkämpft hatten, im Fernduell in Rückstand geraten.

In der Gruppe F musste das Spiel zwischen Spitzenreiter Russland und Nordirland aufgrund des Wintereinbruchs in Belfast bereits zum zweiten Mal abgesagt werden.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Slawomir Peszko traf beim ersten Trainingspiel zum 2:0.
FC im Trainingslager
Erster Trainingstag in Kitzbühel ohne Pech und Pannen!

Pünktlich zu Beginn des ersten FC-Trainings zeigte sich Kitzbühel von seiner schönsten Seite. Und auf der Tribüne schaute ein prominenter FC-Fan zu.

Chefcoach Oliver Reck
Fortuna-Trainer
Helmut Schulte adelt Chef Oliver Reck

Der Trainer funktioniert gut bei Fortuna, er strahlt Autorität aus und bringt das Team weiter. Das rechnet ihm auch Manager Helmut Schulte an.

Polizisten vor dem Weserstadion in Bremen
Kosten für Polizei-Einsätze
Werder Bremen zeigt Verständnis für Länderspiel-Entzug

Werder Bremen hat Verständnis für die Pläne gezeigt, der Stadt das EM-Qualifikationsspiel am 14. November im Weserstadion gegen Gibraltar möglicherweise zu entziehen.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?