Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Klamme Alemannia: Tivoli zu teuer - Aachen muss umziehen

Am Tivoli gehen die Lichter aus. Alemannia Aachen muss wohl umziehen.
Am Tivoli gehen die Lichter aus. Alemannia Aachen muss wohl umziehen.
Foto: dpa
Aachen –  

Nächste Schock-Nachricht aus Aachen: Weil die Stadionmiete zu hoch ist, muss der insolvente Drittligist Alemannia wohl künftig im rund 30 Kilometer entfernten Jülich spielen. „Uns bleibt keine andere Wahl“, sagte Geschäftsführer Michael Mönig der "Aachener Zeitung".

Die großen Gläubiger forderten von der insolventen Stadion GmbH laut Mönig eine jährliche Miete von 1,7 Millionen Euro, er selbst habe bei einem Treffen 600.000 Euro angeboten.

Das Problem: Das Karl-Knipprath-Stadion in Jülich ist renovierungsbedürftig und fasst nur etwa 5500 Zuschauer. Zumindest für die vierte Liga könnte es laut Mönig die Genehmigung bekommen.

Für die dritte, für die Mönig bis Freitag im Lizenzantrag eine Spielstätte angeben muss, habe er noch keine Lösung. Am Mittwoch will die Alemannia in Jülich eine Sicherheitsbegehung durchführen.

Der für etwa 50 Millionen Euro gebaute „neue“ Tivoli wurde erst 2009 eröffnet. Er gilt als „Millionengrab“ der Alemannia, die 2004/05 als deutscher Pokalfinalist noch im UEFA-Cup starteten und 2006/07 in der Bundesliga spielte.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Bayer-Sportchef Rudi Völler und Toni Schumacher umarmen sich herzlich und lachen in die Kamera unseres Fotografen. In ihren Schreiben an die Fans fordern sie ein friedliches Derby.
Vor dem Derby gegen Bayer Leverkusen
FC Kölns Vize-Präsident Toni Schumacher: „Man muss sich in die Augen schauen können“

Bayer Leverkusen gegen den 1. FC Köln. Derby der rheinischen Rivalen. Bayer-Chef Rudi Völler und FC-Vize Toni Schumacher appellieren bei uns: Gewalt - nein danke!

Die zahlreichen Borussia-Fans durften dann doch ins Stadion.
Nach Karten-Chaos
Bonhof bringt 600 Fans ins Stadion

In der Europa League standen 600 Fans von Mönchengladbach am Donnerstagabend ohne Tickets vor dem Stadion. Die UEFA wollte ihnen keine mehr geben. Der Verein half nach.

Absolut unbespielbar: Der Rasen des Stadions „Coimbra da Mota“ versank im Regen.
Europa League
Nach Spielabbruch: GD Estoril gegen PSV Eindhoven wird um 17 Uhr fortgesetzt

Am Donnerstagabend musste die Partie GD Estoril Praia gegen PSV Eindhoven beim Stand von 3:2 wegen sintflutartiger Regenfälle abgebrochen werden. Am Freitag um 17 Uhr wird sie nun fortgesetzt.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

FuPa.net ist das Portal für den Fußballverband Mittelrhein. Dort finden Sie Spielberichte, Tabellen und alle Statistiken. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?