Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Juwel vom AC Mailand: Toll! Jungstar Merkel will für Löw spielen

Von
Mittelfeldspieler Alexander Merkel (l.) feiert mit Antonio Cassano und Clarence Seedorf.
Mittelfeldspieler Alexander Merkel (l.) feiert mit Antonio Cassano und Clarence Seedorf.
Foto: dapd
Köln –  

Ein Fußball-Diamant. 18 Jahre jung. Trägt die Nummer 52 beim ruhmreichen AC Mailand. Gestatten: Alexander Merkel.

Dienstag darf der Zauber-Knirps wieder ran. Sein zweites Champions-League-Spiel steht an – diesmal gegen die Tottenham Hotspurs. Wieder so ein Highlight in der noch blutjungen Fußball-Karriere des Mittelfeldspielers. Wächst da etwa wieder ein neuer Özil heran?

DFB-Manager Oliver Bierhoff ist hocherfreut über die Entwicklung. „Wir verfolgen seine Entwicklung mit großem Interesse und freuen uns darüber.“ Sehen wir den jungen Mann bald im Trikot der deutschen Nationalmannschaft?

Merkel, geboren in Kasachstan, aufgewachsen in Stuttgart, könnte für die Kasachen und für Russland spielen. Bislang hat er sich noch nicht darüber geäußert, für welches Land er zukünftig spielen wird.

Wir fragten seinen Berater Arthur Beck, Vater von Nationalspieler Andreas Beck. Und der verriet die gute Nachricht für Bundestrainer Joachim Löw: „Für Kasachstan wird Alexander nicht spielen, für Russland auch nicht. Er wird sich für Deutschland entscheiden.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Erstmals beim DFB: Karim Bellarabi.
EM-Qualifikation
Löw holt Bayer-Flitzer Bellarabi - neue Chance für Max Kruse!

Bundestrainer Löw hat seinen Kader für die Spiele gegen Polen und Irland benannt. Mit dabei: Neuling Karim Bellarabi.

Eintracht-Co-Trainer Matthias Hönerbach (52)
Vor Frankfurt-Spiel
Diese Kölner spionieren den FC aus

Bei Gegner Eintracht Frankfurt setzt man im Vorfeld der Partie auf Kölner Know-How. Sogar Spione beobachten den FC.

Kommt das Spray oder nicht?
Die große Schaumschlägerei in Gelsenkirchen

Dem Schiedsrichter droht wohl doch kein Bußgeld nach der Freistoßspray-Nutzung. Der DFB hat sogar vor, es wie geplant im Oktober einzuführen.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?